Frank Black

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Black (* 6. April 1965 als Charles Michael Kittridge Thompson IV in Boston, Massachusetts, USA), auch bekannt als Black Francis, ist als Sänger und Frontmann der legendären Indie-Rockband Pixies, aber auch als Solomusiker ein Begriff. Desweiteren trägt auch der Bassist von The Fall of Troy den Namen Frank Black.

Biographie

Nach der Kindheit in Kalifornien zieht seine Familie nach Boston, wo Black auch Jahre später auf die örtliche Universität ging und Joey Santiago sein Mitbewohner wurde, mit dem er die Pixies gründete.

Nach vier Alben lösten sich die Pixies 1993 auf. Schuld daran waren hauptsächlich Spannungen zwischen Kim Deal und Frank Black. Noch bevor der Rest der Pixies per Fax vom Split erfährt, begann Black mit dem ehemaligen Pere Ubu-Mitglied Eric Drew Feldman an den Arbeiten zu seinem ersten selbstbetitelten Solo-Album, das mehr in die Punk-Richtung ging als die Veröffentlichungen mit den Pixies.

Das zweite Soloalbum Teenager Of The Year gilt als sein bestes, kommerziell erfolgreich war es aber nicht. Frank Black trennte sich vom Label 4AD, das auch alle Pixies-Platten veröffentlicht hatte, und unterschrieb bei American Recordings. Dort veröffentlichte er 1996 das hart-rockende, aber gefloppte Album The Cult Of Ray.

Nach Streitereien und finanziellen Problemen mit seinem Label erschien Blacks vierter Streich nun mit der Band The Catholics. 2002 erschienen mit Black Letter Days und The Devil's Workshop gleich zwei Alben auf einmal, schon ein Jahr später wurde mit Show Me Your Tears noch ein Longplayer nachgeschossen.

Dann, 2004 der große Knall: Eine Reunion der Pixies stand an. Die Band spielte auf den größten Bühnen der westlichen Welt, veröffentlichte eine Best-Of CD und eine DVD, die sich ausgezeichnet verkauften. Frank Black brachte mit Frankblackfrancis eine Doppel-CD heraus, die auf der einen Disc alte Demoaufnahmen Blacks enthielt, die kurz vor Come On Pilgrim aufgenommen wurden, und auf der anderen mit den Two Pale Boys neu interpretierte Pixies-Klassiker.

Im Jahr 2008 gründet Frank Black zusammen mit seiner Frau Violet Clark die Band Grand Duchy.

Diskographie

Alben

Singles

  • 1993 Hang on to your Ego
  • 1994 Headache
  • 1995 The Marsist
  • 1996 Men in Black
  • 1996 I don't want to hurt you
  • 1998 All my Ghosts
  • 1998 Dog Gone
  • 2001 Robert Onion
  • 1993 Hang on to your Ego
  • 2001 St. Francis Dam Disaster
  • 2003 Everything is New
  • 2003 Nadine
  • 2007 Treshold Apprehension

Compilations

Charts

Jahr Titel Charts
D US US Independent UK A CH SV F NOR FIN NZ
1993 Frank Black 83 117 - 9 - - - - - - -
1994 Teenager Of The Year 60 131 - 21 - - - - - - -
1996 The Cult Of Ray 71 127 - 39 - - 25 - - - -
1998 Frank Black And The Catholics - - - - - - - 56 - - -
2001 Dog In The Sand - - - - - - - 64 - - -
2002 Black Letter Days - - 40 - - - - - - - -
2002 Devil's Workshop - - 47 - - - - - - - -
2003 Show Me Your Tears - - 24 - - - - 113 - - -
2004 Frank Black Francis - - 45 - - - - - - - -
2005 Honeycomb - - - - - - - 156 - - -
2006 Fast Man, Raider Man - - - - - - - 129 - - -
2007 Bluefinger - - - - - - - 108 - - -
Singles
1996 Men In Black - - - 37 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Musikexpress
1994 Teenager Of The Year
6

All-Time-Charts

Teenager of the Year

Coverversionen

Frank Black covert:

Videoclips

Weblinks