Flowerpornoes

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flowerpornoes
Herkunft: Duisburg, Deutschland
Aktiver Zeitraum: 19851990
19931996
2007 bis heute
Genres: Indierock, Folk, Psychedelia
Labels: Scratch 'n' Sniff
Moll Tonträger
V2 Records
Homepage: tomliwa.de
Line-Up:
Tom Liwa (Gesang & Gitarre)
Markus Steinbach (Bass)
Alexandra Gilles-Videla (Gitarre & Vocals)
Birgit Quentmeier (Keyboard & Vocals)
Markus Leukel (Schlagzeug)
Ehemalige Mitglieder:
Thomas Waschat (Schlagzeug)
Stefan Lammert (Schlagzeug)

Die Band Flowerpornoes ist eine im Jahr 1985 gegründete Indie-Rock-Band aus Duisburg, welche als stilprägend für die alternative Musikszene Anfang der 1990er Jahre angesehen wird. Nach erneuter und langfristiger Auflösung der Band im Jahr 1996 brachte Sänger und Songschreiber Tom Liwa mehrere Solo-Alben heraus. Im Jahre 2007 entschieden sich die Bandmitglieder wieder zusammen zu spielen.

Bandgeschichte

Als sich die Band im Jahre 1985 gründete, folgten bis in das Jahr 1990 vier Alben, die allesamt von englischen Texten geprägt sind. Liwa erwähnte später, dass er schon zur Zeit der ersten Album-Aufnahmen Texte auf Deutsch verfasste, jedoch die Resonanz für deutsche Texte in der damaligen alternativen Szene relativ gering war. Die Veröffentlichung des vierten Albums As Trivial As Life And Death war zugleich auch das vorerst letzte gemeinsam eingespielte englischsprachige Album. Kurz darauf löste sich die Band im Jahre 1990 auf.
Nach der Wiederbelebung der Flowerponoes 1993 folgte mit Mamas Pfirsiche (Für schlechte Zeiten) die erste komplett deutschsprachige Platte der Band. Im Jahr darauf folgte das Album Red' nicht von Straßen, nicht von Zügen, welches in verschiedenen Magazinen als eines der besten deutschsprachigen Alben der 90er Jahre tituliert wird. 1996 veröffentlicht die Band mit Ich & Ich ihr vorerst letztes Album bevor sie sich wieder, jedoch diesmal sehr viel länger auflösen wird.
Tom Liwa widmete sich nach der Trennung seiner Solo-Karriere als Singer/Songwriter und veröffentlichte in dieser Zeit vier Solo-Alben, unter anderem St.Amour aus dem Jahr 2000 , welches als Opus Magnum Liwas Soloarbeiten angesehen wird.
Nach 11 Jahren erscheint im Jahr 2007 mit Wie oft musst Du vor die Wand laufen bis der Himmel sich auftut? das nunmehr achte Album der Flowerponoes. Weitere fünf Jahre später erscheint 2012 mit Ich liebe Menschen wie ihr, relativ überraschend, das neunte Flowerpornoes-Album.

Diskografie

Alben
Singles/EPs
  • 1987 Make Up (10", EP)
  • 1988 These Hands (7", Single)
  • 1994 Liane (Cool ist das Wort) (CD, Single)
Sonstige
  • 1989 Pumpkin Tide & Stardust Kiddies (CD, Comp)

All-Time-Charts

Red' nicht von Straßen, nicht von Zügen

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

Flowerpornoes covern …

  • Wanna Be Your Lover von Bob Dylan (auf Dreamarchives I - As Trivial As Life And Death - Malpimi Beach 86 Thru 88 - The Parallel Porns, 1988)
  • Rain von John Lennon (auf Dreamarchives I - As Trivial As Life And Death - Malpimi Beach 86 Thru 88 - The Parallel Porns, 1988)
  • The Gnome von Pink Floyd (auf Dreamarchives I - As Trivial As Life And Death - Malpimi Beach 86 Thru 88 - The Parallel Porns, 1988)
  • Heaven von Talking Heads (auf Dreamarchives I - As Trivial As Life And Death - Malpimi Beach 86 Thru 88 - The Parallel Porns, 1988)
  • Ballrooms of Mars von T. Rex (auf Dreamarchives I - As Trivial As Life And Death - Malpimi Beach 86 Thru 88 - The Parallel Porns, 1988)
  • Pigs - Three Different Ones von Pink Floyd (auf Dreamarchives I - As Trivial As Life And Death - Malpimi Beach 86 Thru 88 - The Parallel Porns, 1988
  • Loosing My Religion von REM abgeändert als Remcover (auf Mamas Pfirsiche (Für schlechte Zeiten), 1993)
  • Like A Rolling Stone von Bob Dylan (auf 15 Geburtstags-Lieder, 2009)

Flowerpornoes werden gecovert von...

Videoclips

Weblinks