Flavor Flav

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Flavor Flav, damals als Rapper MC DJ Flavor unterwegs, traf den Grafikstudenten Chuck D während seines Studiums an der Adelphi Universität. Gemeinsam mit Chuck D gründete er die Hip Hop Gruppe Public Enemy, die durch DJ Terminator X und Professor Griff vervollständigt wurde.

In Public Enemy war Flavor Flav zumeist zweiter Rapper oder Vokalist sowie Drummer. Erkennunszeichen war eine übergroße, um seinen Hals hängende Uhr. Die Uhr sollte dem Betrachter immer ansagen what time it is. Entweder zeigte sie 12 Uhr oder 6 Uhr an.

3 Solo-Alben von Flavor Flav wurden angeblich von seinem Label Def Jam abgelehnt und blieben so unveröffentlicht.

Bands

Kollaborationen

  • 1988 Living ColourFunny Vibe (mit Chuck D auf "Vivid")
  • 1990 mit Ice Cube bei "I'm Only Down For One Thang"
  • Trat im Video "You're So Last Summer" von Taking Back Sunday auf
  • 1999 mit DJ Tommek vs. Grandmaster Flash feat. Afrob, & MC Rene bei "1, 2, 3, ... Rhymes Galore (From New York to Germany)"

Filme

  • 2005 Cain & Abel
  • 2005 Confession Of A Pit Fighter

kleinere Rollen/Cameos:

  • 1990 Mo' Better Blues
  • 1991 New Jack City
  • 2003 Death Of A Dynasty


Trivia

  • Flavor Flav war crackabhängig
  • Flavor Flavs Fahrerlaubnis wurde 48mal eingezogen
  • 2002 übernahm er die Staumeldungen beim New Yorker Hip-Hop-Sender Power 105
  • 2004 war Flavor Flav mit Brigitte Nielsen zusammen, was in der Reality Show "The Surreal Life" ausgebreitet wurde.
  • Weitere Reality-Shows an denen Flavor Flav teilnahm: Strange Love, The Farm, Flavor Of Love