Fire in the Attic

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Emocore, Alternative-Rock

Line-Up

Bandgeschichte

Fire in the Attic setzen sich aus den Überbleibseln der zwei Bonner Bands Summer's Last Regret und Fastplan zusammen. Nachdem beide sich 2003 auflösten, wurde im Oktober des selben Jahres Fire In The Attic gegründet. Da alle Mitglieder umfangreiche Banderfahrung mitbrachten, stand bereits nach drei Monaten die erste EP "Decision & Action" im Laden. Sie erschien beim deutschen Label Redfield Records. Danach spielten Fire In The Attic zunächst als Support für namhafte Bands auf, unter anderem für Billy Talent, Taking Back Sunday oder Millencolin. Im Sommer 2004 spielten sie auf vielen Festivals und sammelten Ideen für ihr Debütalbum "Crush/Rebuild", welches im April 2005 veröffentlicht und später sogar auf dem asiatischen Markt vertrieben wurd. Nach einer ausgedehnten Tour erschien 2006 "I'll Beat You, City", ebenfalls bei Redfield. Nach der Veröffentlichung des dritten Albums „Cum Grano Salis" verließ Sänger Ole Feltes die Band. Ersatz wurde umgehend in dem Briten Thomas Prescott gefunden, der zuvor in der britischen Hardcoreband Kenai Keyboard gespielt hatte. In der neuen Besetzung wurde 2009 das selbstbetitelte 4. Album aufgenommen. Seit November 2010 ruhen alle Aktivitäten der Band, nähere Angaben wurden nicht geliefert. Allerdings ist die Bandhomepage nicht mehr erreichbar und die bisherige Plattenfirma Redfield Records führt FITA unter der Rubrik "ehemalige Acts". Richard und Dennis haben mittlerweile mit KMPFSPRT eine neue Band gegründet.

Diskographie

Alben
EPs/Singles

Referenzbands

Weblinks