Fiery Furnaces

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Fiery Furnaces
The Fiery Furnaces am 23. Oktober 2006
The Fiery Furnaces am 23. Oktober 2006
Herkunft: Brooklyn, New York, USA
Aktiver Zeitraum: seit 2000
Genres: Indie-Rock, Experimentelle Musik
Labels: Rough Trade, Thrill Jockey
Homepage: thefieryfurnaces.com
Line-Up:
Matthew Friedberger
Eleanor Friedberger
Ehemalige Mitglieder:
Live-Line-Up bis 2005:
Andy Knowles (Drummer)
Toshi Yano (Bassist)
ab 2006:
Jason Lowenstein
Bob D'Amico

Die Fiery Furnaces wurden 2000 in New York von den Geschwistern Matthew und Eleanor Friedberger gegründet.

Bandgeschichte

2002 wurden die Geschwister Friedberger von Rough Trade unter Vertrag genommen, für das sie noch im selben Jahr ihr Debütalbum The Gallowbird's Bark aufnahmen, dass 2003 erschien. Im Folgejahr erschien mit Blueberry Boat ein komplexes Konzept-Album, dass von der Kritik gemischt aufgenommen wurde. Während Publikationen wie Pitchfork oder Tiny Mix Tapes das Album sehr gut aufnahmen und es in ihren jeweiligen Bestenlisten am Ende des Jahres aufführten, gab der NME dem Album beispielsweise eine Bewertung von 1 aus 10 und nannte es "unhörbar" [1] Als Ersatz für nicht vorhandenes Singlematerial auf dieser Platte, erschien mit Single Again eine davon unabhängige Single.

2005 erschien mit EP ein gut 41-Minütiges Kurz-Album, das Songs enthält, die während der Aufnahmen der ersten zwei Studioalben entstanden, bevor The Fiery Furnaces im selben Jahr mit Rehearsing My Choir ein weiteres Konzept-Album, auf dem die Großmutter der Geschwister zu der musikalischen Untermalung der Band Geschichten aus ihrem Leben erzählt. Sowohl Fans als auch Kritik reagierte mit gemischt auf die Platte. Mit Bitter Tea kehrte die Band 2006 jedoch zu poptypischeren Strukturen zurück.

Im darauffolgenden Jahr folgte ein Labelwechsel zu Thrill Jockey, auf dem das Album Widow City erschien. Außerdem erschien 2008 das erste Live-Album der Band unter den Titel Remember. 2009 veröffentlichten die Geschwister Friedberger das Album I'm Going Away. Außerdem geriet die Band in die Schlagzeilen, als Matthew Friedberger einen Bandkrieg gegen Radiohead und Beck anzettelte, auf den diese allerdings nicht eingingen.


Diskographie

Alben

Singles/EPs

Live

Compilations

  • EP (A Collection of B-Sides and Unreleased Tracks)

Sonstige

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
Singles
2004 Tropical Ice-Land - - 52 - - - - - - -
2004 Single Again - - 49 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Musikexpress Pitchfork
2003 Gallowbird's Back
40
43
2004 Bluebbery Boat
-
4
2005 The Fiery Furnaces EP
-
49

All-Time-Charts

Blueberry Boat
Here Comes the Summer

Kompilationsbeiträge

  • Rough Trade Shops: Counter Culture 2003, 2003
  • Stop Me If You Think You've Heard This One Before, 2003
  • White Riot: A Tribute To The Clash Volume 1, 2003
  • The Rough Trade Field Guide to Music, Volume One, 2004
  • Sunday Nights: The songs of Junior Kimbrough, 2005
  • This Bird Has Flown: A 40th Anniversary Tribute to the Beatles' Rubber Soul, 2005

Referenzkasten

  • Rehearsing My Choir: ist ein Konzeptalbum, auf dem die Großmutter der Friedbergers, Olga Sarantos die Geschichten ihres Lebens erzählt
  • Im Moment ist Eleanor Friedberger mit Alex Kapranos von Franz Ferdinand zusammen, deren Song „Eleanor put your boots back on“ sicherlich von ihr inspiriert sein dürfte.

Trivia

  • 2009 kündigten die Fiery Furnaces die Veröffentlichung eines Silent Records an. Dieses "Album" besteht lediglich aus Noten sowie Anleitungen zu dessen Gestaltung, Aufführung etc. Die Band meint, dass Musik-Downloads und dergleichen herkömmliche CDs überflüssig machen. Außerdem wollen die Fiery Furnaces eine Tour organisieren bei denen "Fan-Bands" ihre Interpretation des Silent Records auf der Bühne präsentieren.[2]

Referenzbands

Coverversionen

Fiery Furnaces covern...

Videoclips

MP3s

Weblinks

Referenzen

  1. http://www.metacritic.com/music/artists/fieryfurnaces/blueberryboat?q=fiery%20furnaces
  2. http://www.tonspion.de/neues/neueste/399256