Fast-Weltweit-Kassettensampler

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die beiden Kassettensampler des Fast Weltweit-Labels aus dem Jahr 1988 genießen einen legendären Ruf, gelten sie doch als Bestandsaufnahme der Bad Salzuflen-Szene und indirekt als die Keimzelle der Hamburger Schule.

Die Compilations entstanden in und im Umfeld von Frank Werners Tonstudio in Bad Salzuflen.

Im Internet kursierte zudem ein obskurer dritter Sampler mit über 20 Songs, der aber kein echter Release des Labels war, sondern nur eine Fanzusammenstellung.

Geplant war ein dritter, mutmaßlich "grüner" Sampler, der aber nie offiziell erschien sondern nur als Demo geringe Verbreitung fand.