Exil-System

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Exil-System
Genres: NDW
Avantgarde
Ort: Berlin
Aktiver Zeitraum: seit 1979

Geschichte

Exil-System war ein kurzlebiges Label in Berlin zur Anfangszeit des New Wave und NDW, das aber heute wieder existiert. Das Label entstand 1979 aus dem Restaurant Exil, das der Schriftsteller Oswald Wiener betrieb und in dem zu dieser Zeit auch Mania D ein und aus gingen. Die Labelgründer arbeiteten in dem Restaurant. Thomas Voburka arbeitete als Kellner und Michael Schäumer in der Küche. Thomas Voburka war auch musikalisch an den veröffentlichten Bands beteiligt. Die damalige Szene war überschaubar und deshalb tauchen die Musiker von Exil-System auch bei Monogam-Veröffentlichungen auf. Bei der Veröffentlichung der Single der Band Weltklang kolportierte das Label das Gerücht, dass die Musiker aus der DDR stammten und die Aufnahmen herausgeschmuggelt wurden. 1980 erschien für längere Zeit die letzte Veröffentlichung auf Exil-System. Michael Schäumer hatte später eine Konzertagentur und Betrieb im Anschluss an Exil-System mit Michael Voigt (von Monogam) das Label People's Records.

2004 erschien bei dem Label Vinyl-On-Demand eine Retroperspektive der veröffentlichten Singles auf limitierter LP. In den folgenden Jahren haben die Labelbetreiber von Exil-System drei Kompilation-Alben mit altem Material und neuen Remixen veröffentlicht.

Veröffentlichungen

  • 001 Mono 45 UPM - Romance adieu (7") 1979
  • 002 P1/E - 49 second romance (7") 1980
  • 003 Weltklang - VEB Heimat (7") 1980
  • in Zusammenarbeit mit Monogam erschien Hits Berlin - Vorwärts / Rückwärts (7") 1980
  • 004 Various Liebesgrüsse Aus Ost-Berlin (12", EP, Comp) 2006
  • 005 Various A Dark Wave From The Black Sea (CD, Comp) 2007
  • 006 Various Weltklang Remixes (2x12", Ltd, Cle) 2009

Weblinks