Elfin Saddle

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elfin Saddle
Herkunft: erst Victoria, British Columbia, nun Montréal, Kanada
Aktiver Zeitraum: seit etwa 2006
Genres: Psych-Folk
Labels: Kill Devil Hill Records
Villa Villa Nola
Constellation Records
Homepage: elfinsaddle.com
Line-Up:
Emi Honda – diverses
Jordan McKenzie – diverses
Nathan Gage – Kontrabass, Tuba (seit 2009)

Elfin Saddle ist eine kanadische Folk-Band.

Bandgeschichte

Die Japanerin Emi Honda und der Kanadier Jordan McKenzie lernten sich auf Vancouver Island im Westen Kanadas kennen, wo Honda von Südjapan aus hingezogen war und sich ihrem Garten und Skulpturen widmete. KcKenzie, ebenfalls Künstler, verfolgte eine ähnliche künstlerische Richtung und so begannen die beiden, gemeinsame Kunstprojekte zu machen. Emi Honda wurde außerdem Teil von McKenzies Musikprojekt Sound Stories, nebenbei begannen die beiden jedoch auch als Duo mit allerlei Instrumenten wie Akkordeon. Banjo, Perkussion, Säge und Gitarre träumerische Folkmusik zu machen. 2006 zogen die beiden nach [[Montréal] und begannen, unter dem Namen Elfin Saddle Konzerte zu geben. Elfin Saddle ist der englische Name eines in Deutschland als Bischofsmütze bekannten Pilzes.

2008 veröffentlichten Elfin Saddle ihr Debütalbum „Gigantic Mother/Wounded Child“ bei Kill Devil Hill Records; ein Jahr darauf folgte das zweite Album „Ringing for the Begin Again“ bei dem renommierten Montréaler Label Constellation Records. Etwa zur gleichen Zeit hatten Honda und McKenzie ihr Kunstprojekt „Wurld“ fertiggestellt und machten nun einen kurzen Film daraus, auf verschiedenen Festivals 2009 und 2010 gezeigt wurde und schließlich zusammen mit dem Elfin-Saddle-Soundtrack auf DVD erschien. Seit etwa 2009 werden Elfin Saddle von Nathan Gage (auch aktiv bei Shapes and Sizes) musikalisch unterstützt.

Diskographie

Alben
EPs
Sonstige

Referenzbands

Weblinks