Easy Money Records

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Easy Money Records (bzw. eigentlich RECORD$) war ein deutsches Indie-Label, das 1994 von Stephan Otten in Osnabrück gegründet wurde und bis 1997 Platten veröffentlichte.

Genres

Indierock, Noiserock

Info

Eins der vielen kleinen Kultlabels aus der deutschen Provinz. Stephan Otten, seines Zeichens Kopf der Osnabrücker Indie-Truppe The Bugs Know Best, gründete 1994 das Label Easy Money Records, um zunächst einmal eine Plattform für seine eigene Band zu haben. Die erste Veröffentlichung war 1995 dann auch eine Split-Cassette mit frühen Bugs-Demos auf der einen Seite und einer Liveaufnahme der holländischen Band Megakronkel auf der anderen. Im selben Jahr traten dann erstmals die ebenfalls aus Osnabrück stammenden befreundeten Noiserocker Pendikel auf den Labelplan, die sich eine Split-7" mit den Bugs teilten. Die dritte Veröffentlichung war erneut eine Split-Geschichte, diesmal im 10"-Format mit dem Titel "Schnitten stehen im Kühlschrank", die sich die beiden Fun-Projekte Dicke Magneten (Deutsch-HipHop mit zwei Rappern, einem Schlagzeuger und einem Waffelbäcker(!) auf der Bühne) und die Bronco Brüder (Indierock) teilten. Mit der Platte Nr. 4 war die Easy Money-Diskographie dann auch bereits abgeschlossen: In aufwändiger Verpackung (gummierter Textilbeutel mit Reißverschluß) erschien 1997 eine Minutemen-Tribute-7", an der neben den Rhythm Pigs und den üblichen Verdächtigen Pendikel, The Bugs Know Best und Megakronkel auch die US-Jazzcore-Wahnsinnigen Victims Family teilnahmen.

Bands

Diskographie

  • EMO#1: The Bugs Know Best / Megakronkel – Europenis (C 90-Split-Tape, enthält das 1993 erschienene Bugs-Demo "Sunday Morning Experience" plus 4 Bonus-Livetracks von 1991-94 + Megakronkel-Liveaufnahme vom 25.02.95 im Treibhaus, Rheine, 1995)
  • EMO#2: The Bugs Know Best / Pendikel – Hair Hides a Lot (Split-7", Bugs: Plain Fare/Pendikel: Mine, 1995)
  • EMO#3: Dicke Magneten / Bronco Brüder – Schnitten stehen im Kühlschrank (Split-10", 1996)
  • EMO#4: Project Fake – A Tribute to the MINUTEMEN (Split-7" mit Victims Family, Megakronkel, Rhythm Pigs, The Bugs Know Best und Pendikel, 1997)

Trivia