Dirk Darmstaedter

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


Line-Up

Künstler-Geschichte

Wurde Ende der 1980er Jahre als Kopf der Band Jeremy Days bekannt. Ihre Single "Brand New Toy" erreichte 1988 Platz 11 der deutschen Singles-Charts. Nach dem Ende der Band im Jahr 1995 machte er als Singer/Songwriter weiter Musik, seit 2001 ist er Mitbegründer und Chef des Hamburger Labels Tapete Records. Am 3. November 2003 veröffentlichte er zusammen mit Bernd Begemann ein Album, bevor er schließlich am 23. September 2005 das Album „Coming Up For Air“ unter seinem eigenen Namen, bei seinem eigenen Label veröffentlichte, aufgenommen im eigenem Studio.

Kollaborationen

  • Bernd Begemann auf dem Album " This Road doesn't lead to my House anymore "

Diskographie

  • 2003 " This Road doesn't lead to my House anymore" mit Bernd Begemann Tapete Records (Indigo)
  • 2005 "Coming Up for Air" (LP, Tapete Records/Indigo)


Trivia

  • Dirk ist gleichzeitig Mitbegründer und Chef des Hamburger Labels Tapete Records


Weblinks