Die Aeronauten

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Aeronauten (gegründet 1991) sind eine Rockband aus Schaffhausen (Schweiz).

Line-Up

aktuelle Besetzung
  • Olifr M. Guz (Oliver Maurmann): Gitarren, Harmonium, Orgel, Bass, Gesang
  • Motte (Roman Bergamin): Trompete, Posaune, Gitarre, Gesang
  • Hipp: (Matthias Hipp): Bass, Orgel, Klavier, Cembalo, Gesang
  • Danny (Daniel d'Aujourd'hui): Schlagzeug, Perkussion, Violine, Gesang (seit 1995)
  • Roger (Roger Greipl): Saxofon, Klarinette, Orgel, Gesang (seit 1997)
  • Samuel (Samuel Hartmann): Gesang, Gitarre, Bass (seit 2002)
weitere Mitglieder
  • Raf: Schlagzeug (1991–1994)
  • Guido: Saxofon (1991–1994)
  • Maz: Schlagzeug (1994–1995)
  • Pierroz (Pierroz Bolli): Saxofon (1991–1997)

Bandgeschichte

Vor der Gründung der Aeronauten spielten Guz (Gesang/Gitarre) und Hipp (Bass) in der Band Freds Freunde. Nach deren Auflösung 1990 zogen beide nach Zürich und trafen dort an der Universität auf Raf (Schlagzeug), Roman (Trompete) und Guido (Saxofon), mit denen sie im Sommer 1991 die Aeronauten gründeten. Die Musik orientierte sich am Punk und am britischen Pop der frühen 80er Jahre. Im folgenden Jahr erschien ihre erste Kassette, von der sie 300 Stück verkauften. Im Februar 1993 fuhren sie nach Hamburg, um dort ihre CD „1:72“ von Chris von Rautenkranz im Soundgarden Studio abmischen zu lassen.

Es folgten weitere Konzerte in der Schweiz und Deutschland, wo sie insbesondere in Hamburg gut aufgenommen wurden und Freunde in der dort aufkeimenden Szene fanden, die oft als Hamburger Schule bezeichnet wird. Insbesondere wurde das dort ansässige Label L'Age d'Or aufmerksam, das auch die nächsten Platten veröffentlichte. Die Platten der Aeronauten, die sich immer weiterentwickelt hatten und auch Elemente, wie Country, französische Popmusik, Soul und Ska in ihr Musik einfließen ließen, verkauften sich auch ganz gut, allerdings fehlte irgenwie der große Hit. Nach ihrer Platte „Bohème, pas de Problème“ machte die Band eine längere Pause.

Seit 2006 sind die Aeronauten zurück mit einer Best-Of-Platte und einem neuen Album.

Kollaborationen

Diskographie

  • 1992: Alles wird gut (Kassette)
  • 1993: 1:72 (Organik Records)
  • 1995: Gegen alles (Tom Produkt/L'Age d'Or)
  • 1997: Jetzt Musik (Tom Produkt/L'Age d'Or)
  • 1998: Honolulu (L'Age d'Or)
  • 2001: Bohème, pas de Problème (Make Up)
  • 2006: Hier: Die Aeronauten (L'Age d'Or)
  • 2010: Hallo Leidenschaft! (Ritchie Records)
  • 2012: Too Big to Fail (Ritchie Records)

Singles / EPs:

  • 1994: Ich wollt ich wär tot, Bettina (Organik Records)
  • 1995: Zweimal dasselbe (Tom Produkt)
  • 1996: Eddie (live in Freiburg, Ritchie Records)
  • 1997: Extremadura (Tom Produkt/L'Age d'Or)
  • 1997: Schuldigung (L'Age d'Or)
  • 1998: Weltmeister (L'Age d'Or)
  • 1998: 7 Fanklub-Lieder (Kassette, Mini-Album)
  • 2006: Männer Fussball Frauen Sensibel (L'Age d'Or)
  • 2009: Hallo Liebe! (Ritchie Records)
  • 2011: Too Big to Fail (Ritchie Records)

Zusammenstellungen

  • 2004: Zu gut für diese Welt (Best of) (L'Age d'Or)

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Musikexpress
1998 Honolulu
39

Kompilationsbeiträge

Trivia

Der Name Aeronauten entstand, weil Olifr gern Modellflugzeuge bastelte (und dies auch heute noch tut). Anfangs sollte die Band nach dem Modellflugzeug AVRO 504 K benannt werden, aber man entschied sich dagegen, weil es „wie eine afrikanische Physikerband“ klang. Ihr erstes Album wird nach dem Modellfliegermassstab „1:72“ benannt.

Referenzbands

Coverversionen

Die Aeronauten covern…

  • Secret Agent Man von Devo (auf „Alles wird gut“, 1992)
  • The Goldfish Murder von Billy Childish & Sexton Ming (auf „Alles wird gut“, 1992)
  • The Munsters von Jack Marshall (auf „Alles wird gut“, 1992)
  • Du wärst so gern dabei von Family 5 (auf „1:72“, 1993)
  • Das war eine schöne Party von France Gall (auf „Weltmeister“, 1998)
  • Isabelle von Del Shannon (auf „Hallo Leidenschaft!“, 2010)
  • Schatten von The Lurkers (auf „Hallo Leidenschaft!“, 2010)

Weblinks