Devilhead

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Devilhead
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19931999
Genres: Alternative Rock, Grunge, Garage-Rock
Labels: Loosegroove
Line-Up:
Brian Wood: Gesang, Bass, Piano
Kevin Wood: Gitarre
Ty Willman: Gesang
Cory Kane: Orgel, Bass
Mike Stone: Schlagzeug, Piano
Ehemalige Mitglieder:
John McBain: Gitarre (1993-1995)
John Waterman: Bass, Gesang (1993-1995)
Luke St. Kimble: Schlagzeug (1993-1995)
Dan McDonald: Bass (1993-1995)
Shawn Smith: Piano (1993-1994)
Ben Shepherd: Gitarre (1997)
Tim Young: Banjo, Gitarre, Gesang (1995-1997)

Devilhead waren eine Band um die Brüder Brian und Kevin Wood, die 1993 in Seattle als Nachfolgeband der Fire Ants gegründet wurde. Zu ihrem Lineup gehörten unter anderem auch Mitglieder von Soundgarden, Monster Magnet und Green Apple Quick Step.

Bandgeschichte

Quasi als Schwester- oder besser Bruderband zur Seattle-Garagenband Hater formierten sich 1993 Devilhead. Die Brüder Brian und Kevin Wood (aus der Seattle-Musikerfamilie, die zuvor schon den 1990 verstorbenen Andy Wood hervorgebracht hatte) hatten zuvor schon bei den Fire Ants zusammen Musik gemacht, und nachdem diese sich 1993 aufgelöst hatten, kamen mit Hater und Devilhead zwei art- und personalverwandte neue Projekte zustande. Beide widmeten sich dem Grunge-inspirierten Garagenrock und wiesen neben den Wood-Brüdern mit John McBain (Gitarre, Ex-Monster Magnet), Ben Shepherd (Soundgarden) und John Waterman auch fast die gleiche Musikerriege auf. Für das 1994 auf Loosegroove, dem damals neu gegründeten Label des Pearl Jam-Gitarristen Stone Gossard erschienenen Devilhead-Debütalbum "Your Ice-Cream's Dirty" gastierte auch noch Satchel-, Brad- und Pigeonhed-Mitglied Shawn Smith am Mikro. Mehr als der 1996 ebenfalls auf Loosegroove erschienene Zweitling "Pest Control", auf dem auch Green Apple Quick Step-Sänger Ty Willman einen Gesangsbeitrag leistete, ist von Devilhead allerdings nicht herausgekommen, und in den späten Neunzigern verliert sich die Spur des Semi-Allstar-Projekts in den Wirren der Post-Grunge-Ära.

Diskographie

Alben

Kompilationsbeiträge

  • 1994 Too Much Protection auf "Tonnage" (Epic)

Trivia

  • Das Devilhead-Debüt war die erste Platte, die auf Loosegroove erschienen ist.

Referenzbands

Coverversionen

Devilhead covern...

  • Chocolate Bus von Scallywags (auf "Pest Control")

Videos

Weblinks