Dayondeimos

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dayondeimos sind eine Kölner Band.

Line-Up

  • Dirk Whiteman – Gitarre
  • Oliver Werner – Gitarre
  • Boris Kotthoff – Gesang
  • Marc Bremer – Bass
  • Marco Tradt – Schlagzeug

Genre

Hardrock

Bandgeschichte

Die instrumentellen Songwriter von Dayondeimos sind Dirk Weidmann und Oliver Werner. 2003 gründeten Sie das Quintett. Für die Vorproduktionen des ersten Albums wurde Boris Kotthoff als Sänger, Texter und Melodieschreiber verpflichtet. Später kommen Marco Tradt am Schlagzeug und Marc Bremer am Bass hinzu. Dayondeimos werden innerhalb von einem Dreivierteljahr bei MTV und laut.de gelistet und laufen im Erscheinungsjahr des selbstbetitelten Debütalbums 2005 auch in europäischen Radiosendern. Durch mehrere Live-Radiosendungen in Deutschland und Beiträge auf amerikanischen Musiksamplern etabliert sich die Band innerhalb kurzer Zeit. Die erste Pressung des Albums ist schnell vergriffen und auch die Nachpressung verkauft sich recht gut.

Der musikalische Stil der deutschen Band entspringt dem Alternative Rock und Hard Rock, wie man ihn z.B. bei Alterbridge oder Soundgarden findet. Auf dem Album findet man verschiedene ineinander greifende Einflüsse von Metal bis Rock.

Diskographie

Alben
  • 2005 Dayondeimos

Kompilationsbeiträge

  • 2007 All Freaks Sampler Deutschland
  • 2008 272 Records Sampler Californien

Referenzkasten

  • In der griechischen Mythologie war Deimos der Bruder von Phobos. Nach ihm wurde der Mond des Planeten Mars benannt.

Weblinks