Darda 3000 Band

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Darda 3000 Band existierte nur für ca. 10 Tage im Jahr 2000 (9 Tage Proben und 1 Auftritt). Sie war die Banderweiterung von Matthias Webers damaligem Soloprojekt "Darda 3000" und bestand neben ihm aus Bernd Papenfuß und Renke Kunst von Tripophon. Der Auftritt fand im Rahmen der Swampland Sessions statt, die Archie Müller im Regensburger Plattenladen "Swampland" veranstaltete und die das Geld für eine erste 7"-Veröffentlichung des späteren Labels Schinderwies Productions einbringen sollten. Aus dieser Veröffentlichung wurde nie etwas, aber der Auftritt der Darda 3000 Band (der in einem ca. 10minütigen improvisierten Instrumental im Stil von Velvet Underground und Sonic Youth gipfelte, während dessen sich die Bandmitglieder gegen das auseinanderdriftende Schlagzeug lehnen mussten) führte zum späteren Signing von Tripophon und Mikrofisch auf Schinderwies.

Um den Kreis zu schließen, erschien im Jahr 2003 auf Schinderwies die Split-7" Out of Swampland (als Erinnerung an den nicht mehr existenten Plattenladen) mit Mikrofisch und Uwik sowie die Split-7" A Tribute to Smog mit einer Smog-Coverversion von Tripophon und Matthias Weber, die schon bei besagtem Auftritt gespielt worden war ("I was a Stranger").