Daniel Decker

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniel Decker wurde 1982 in Neuss geboren und wohnt in Berlin. Der Multi-Instrumentalist veröffentlichte seit 2001 unter dem Namen Pawnshop Orchestra, dessen einziges festes Mitglied er war. Mittlerweile abreitet er unter seinem richtigen Namen.
Unter dem Pseudonym Merle (from Sweden) hat Decker Beiträge zum Television Personalities Tribute und zu Drei Farben Wurst veröffentlicht, fertigt als DJ Roboterlöwe Remixe an und ist u.a. Komponist/Texter für Das gelobte Land. Von 2009 bis zu seinem Umzug nach Berlin spielte er Bass bei Er France. Mit Torsun von Egotronic bildet er die Band Der Torsun und das Einhorn.


Mit Beate Engels und Berko van Boxmer betreibt Decker das Label lolila. 2001 gründete er mit anderen das E-Zine Nillson.de, für das er bis einschließlich 2006 auch schrieb. Anfang 2007 verließ er wegen differierenden Vorstellungen nillson.de. Mittlerweile betreibt er den Blog Kotzendes Einhorn. Zusammen mit Gunther Buskies (Tapete Records) hat Daniel Decker den Quotenrocker-Sampler zusammengestellt.

Diskografie

Weblinks

  • [1] www.daniel-decker.de