Current 93

Aus indiepedia.de
Version vom 9. Juli 2012, 14:58 Uhr von Sark (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Current 93
Current 93 live in der Royal Music Hall, London am 21. April 2008
Current 93 live in der Royal Music Hall, London am 21. April 2008
Herkunft: England
Aktiver Zeitraum: seit 1982
Genres: Industrial, Noise, Neofolk
Labels: L.A.Y.L.A.H. Antirecords
Maldoror
Durtro
Durtro Jnana
Coptic Cat
Line-Up:
David Tibet – Gesang, Texte
Steven Stapleton – Arrangement der Samples, Produktion, Mix
Michael Cashmore – Gitarren
Ben Chasny – Gitarren
Ehemalige Mitglieder:
Douglas P.
Rose McDowall
Christoph Heemann
John Balance
Fritz Haamann

Current 93 ist eine britische Avantgarde-Band, die seit Anfang der Achtziger besteht und ihren Stil seitdem stark verändert hat von Industrial in den frühen Tagen hin zu Neofolk.

Bandgeschichte

Aus der britischen Industrial-/Avantgarde-Musikszene kristallisierte sich 1982 die Band Current 93 heraus, deren Besetzung bis heute als einziges konstantes Mitglied David Tibet aufweist.

David Tibet war Anfang der Achtziger von Newcastle upon Tyne in Nordengland nach London gezogen, um dort zu studieren. Schon vorher hatte er Kontakt mit Musikern aus der britischen Industrial-Szene gehabt, doch erst in London lernte er die Mitglieder der Bands Throbbing Gristle, Coil und 23 Skidoo kennen. Zusammen mit John Balance und Fritz Haamann gründete Tibet die Band Current 93. Ein Freund von David Tibet ermöglichte es den drei Musikern, im Studio ihre ersten Aufnahmen zu machen. Die erste Veröffentlichung von Current 93 befand sich 1983 auf der Split-Kassette „Mi-Mort“ mit Nurse With Wound, die ebenso wie die folgenden Platten auf dem einflussreichen belgischen Label L.A.Y.L.A.H. Antirecords veröffentlicht wurde, das sein Auge auf die britische Industrial-Szene geworfen hatte.

Die erste reine Current-93-Veröffentlichung war die 1984er Single „LAShTAL“. Nach Veröffentlichung zerstritten sich David Tibet und John Balance, woraufhin Tibet aus der Gruppe Psychic TV ausstieg. Da Haamann mit seiner Band 23 Skidoo beschäftigt war, wurde Current 93 erst einmal auf Eis gelegt und David Tibet spielte unter dem Namen Dogs Blood Order zwei Konzerte. Er beschäftigte sich zu dieser Zeit mit den Lehren Aleister Crowleys, empfand aber die Verarbeitung apokalyptischer und eschatologischer Themen in der Musik als unzureichend. Sodenn beschloss er, weiterhin als Current 93 Musik zu machen und nahm zusammen mit Musikern wie John Murphy, Annie Anxiety und Steven Stapleton das Current-93-Debütalbum „Nature Unveiled“ auf. Darauf folgte noch im selben Jahr das äußerst düstere „Dogs Blood Rising“.

In Zusammenarbeit mit Steven Stapleton entstanden in der Folgezeit etliche weitere Alben, Singles, EPs und Split- und Ko-Veröffentlichungen. Von einem festen Line-Up war damals wie heute nicht zu sprechen, allerdings erschienen einige Musiker auffällig häufiger auf Veröffentlichungen als andere. In den Linernotes und Booklets sind beispielsweise immer wieder die Namen Douglas P., Rose McDowall, John Balance, Steven Stapleton, Body Rice oder Hilmar Örn Hilmarsson zu lesen.

Das 1988 erschienene „Swastikas for Noddy“ wies sehr viel struktuiertere Songs als die frühen von Industrial- und Noiseplatten auf und zeigte den Weg Richtung Neofolk, den Current 93 fortan einschlagen würden. Auch die Textinhalte David Tibets haben sich seit Anfang der 80er geändert, und an die Stelle der inspirierenden okkulten Werke Aleister Crowleys traten mehr und mehr religiöse Themen der Gnostik, des Buddhismus und Hinduismus.

1992 erschien mit „Thunder Perfect Mind“ eines der von Kritikern uns Fans meistgelobten Current-93-Werke. Das Album sollte nach Aussage Tibets[1] eigentlich ein Konzeptalbum, ein apokalyptisches Tommy, werden. Schließlich wurde diese Idee aber nur in einem Song untergebracht. Der Titel des Albums lehnt sich an das gnostische Gedicht „The Thunder: Perfect Mind.“ an, deutet aber auch schon David Tibets Hinwendung zum Christentum an. Bei „Thunder Perfect Mind“ spielte zum ersten Mal Michael Cashmore mit, der zum stetigen Mitglied Current 93s wurde und in den folgenden 15 Jahren einen Großteil der Lieder schrieb.

Darauf folgte „Of Ruine or Some Blazing Starre“, ein Konzeptalbum, das Tibet als das intimste Album neben der Trilogie „The Inmost Light“ bezeichnete[2].

In den Neunzigern wurde nur wenig getourt und das rasante Veröffentlichungstempo reduzierte sich ein wenig. Viele frühen Current-93-Platten wurden von Tibets Label Durtro neu aufgelegt. David Tibet hatte 1993 ebenfalls den Buchverlag Durtro Press gegründet. Zu dem Buch „In a Foreign Town, in a Foreign Land“ von Thomas Ligotti veröffentlichte Current 93 eine gleichnamige CD und 2000 erschien unter dem Namen Current 93 eine CD mit einem von David Tibet gelesenen Gedicht von Thomas Ligotti.

In den 2000ern verlangsamte sich das Tempo an neuen Veröffentlichungen erneut. Tibets Label Durtro wurde in Durtro Jnana überführt, und das 2006er Album Black Ships Ate the Sky brauchte vier Jahre an Aufnahmezeit – gewissermaßen ein Rekord der Langsamkeit für Current 93. Das Album konnte vorbestellt werden und folgte damit einem Subskriptionsmodell ähnlich dem der Einstürzenden Neubauten. Das für 2008 angekündigte Album „Anok Pe“ ist ebenfalls vorbestellbar. Im April 2008 kuratierte Current 93 einen Tag des Roadburn Festivals. Ebenfalls im April spielte die Band einige wenige Konzerte in Europa. In Berlin und Moskau spielten Current 93 an einem Abend nur Lieder aus den beiden ersten Alben der Band, die gleichzeitig auf Durtro wiederveröffentlicht wurden.

Während der Aufnahmen zu Black Ships Ate the Sky ist Ben Chasny zu Current 93 gestoßen, der seitdem halbfestes Mitglied der Band ist.

Kollaborationen

Bei Current 93 wirken auf den unzähligen Alben einige Gastsänger mit, deshalb hier nur eine Auswahl der bekanntesten:

Diskographie

Alben

Splits/Ko-Veröffentlichungen

Singles/EPs

Live

Kompilationen

  • 1993 Emblems: The Menstrual Years (LP, Re-Issue als 2xCD Retrospektive)
  • 1999 Calling for Vanished Faces (2xCD Retrospektive)
  • 2001 The Great in the Small (LP/CD; Raritätensammlung / Durtro)
  • 2004 SixSixSix: SickSickSick (CD-Kompilation mit "Tamlin", "Lucifer over London", "Misery Farm" und zwei Stücken von "Looney Runes"; Durtro Jnana)
  • 2005 Judas as Black Moth (Hallucinatory Patripassianist Song) (2xCD, Best-Of; Castle Music / Sanctuary)
  • 2007 The Inmost Light (3xCD/2xLP; Re-Issue von "Where The Long Shadows Fall", "All the Pretty Little Horses" und "The Starres Are Marching Sadly Home" / Durtro Jnana 033)

Sonstige

  • 1989 Crooked Crosses for the Nodding God (CD, Remix von Swastikas for Noddy, Re-Issue 1992, 1994 / United Dairies)
  • 1997 In a Foreign Town, in a Foreign Land (limitierte CD, begleitet von einem Buch von Thomas Ligotti mit gleichem Namen; Re-Issue 2002 / Durtro)
  • 2000 I Have a Special Plan for This World (12"/CD, Thomas Ligotti Gedicht, das von Tibet gelesen wird - wurde als Current 93 veröffentlicht)
  • 2003 A Little Menstrual Night Music (CD, United Durtro / Anomalous 011 / Remix von "In Menstrual Night")
  • 2005 How He Loved The Moon (Moonsongs For Jhonn Balance) (2xCD/2xLP/2xLP+7" / Remix von "In Menstrual Night")
  • 2006 I Am Black Ship (CD mit Alternate Mixes; Beilage für "Subscribers" des Albums / Durtro Jnana)
  • 2007 Black Ships Eat the Sky (CD mit Alternate Mixes / Dutro Jnana)
  • 2009 Monohallucinatory Mountain (Mono-Version von Aleph at Hallucinatory Mountain/ Coptic Cat)

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • "93 ist die Zahl von Thelema, deren Zahlenwert nach der griechischen Kabbala dem der Worte Thelema und Agape entspricht. In thelemischen Kreisen wird auch vom „93er Strom“ oder „Current 93“ gesprochen, wenn von der Bewegung als Ganzes, sozusagen "ordensübergreifend", die Rede ist." (aus Wikipedia: Thelema)
  • "Hypnagogue": Hypnagogie ist ein halluzinatorischer Bewusstseinszustand, der kurz vor dem Schlafen auftreten kann.
  • "Lucifer over London" (1994) beginnt mit dem Riff aus Black Sabbaths „Paranoid“.

Trivia

  • David Tibet war lange Zeit Thelemit, bezeichnet sich heutzutage allerdings als Christ.

Referenzbands

Psychic TV, 23 Skidoo, Nurse With Wound, Scott Walker, Carla Bozulich, Antony and the Johnsons

Coverversionen

Current 93 covern...
Current 93 werden gecovert von...
Tribute-Album: The Bells Shall Sound Forever – Tribute to Current 93 (2003)

Videoclips

Quellen

  1. Review zu „Thunder Perfect Mind“ bei Pitchfork Media von Brandon Stosuy, 6. Februar 2004 [1]
  2. Interview von Gary Parsons für das Quiette Magazine, April 1997 [2]

Literatur

  • David Keenan: England's Hidden Reverse: A Secret History of the Esoteric Underground. Coil—Current 93—Nurse With Wound, 2003: SAF Publishing Ltd, ISBN 0-946719-67-5

Weblinks