Clann Zú

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clann Zú wurden 1999 gegründet und 2005 aufgelöst.

Genre

postrock

Line-Up

Bandgeschichte

Clann Zú fanden sich 1999 in Melbourne zusammen. Benjamin Andrews und der Ire Declan de Barra, der zu dieser Zeit nach Australien emigriert war, hatten schon zusammen bei Non Intentional Lifeform gespielt und fanden mit Liam Andrews, Russell Fawcus und Lach Wooden Mitstreiter, um experimentelle Musik zu machen. De Barra singt englisch und zeitweise gälisch.

2000 nehmen Clann Zú (gälisch, zu deutsch: Familie aus dem Zoo) ihre erste EP auf, die gute Resonanz in der australischen Presse fand. Zwei Jahre später zog die Band nach Dublin, wo das Debütalbum "Rua" fertig gestellt wurde. De Barra, der nebenbei als Animationsvideokünstler arbeitet, erstellte dort ein Video zu "Five Thousand More". Rua wurde erst nur in Australien und dann auch über das kanadische Label G7 veröffentlicht. 2003 ging die Band wieder zurück nach Melbourne, wo das Folgealbum geschrieben wurde.

Im Mai 2005 lösten sich Clann Zú auf. De Barra ging zurück nach Irland und veröffentlicht 2006 sein Solodebüt. Liam und Benjamin Andrews spielen weiterhin bei My Disco.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Videoclips

MP3s

Weblinks