Circuit bending

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Circuit Bending (deutsch: Schaltungsbeugung) ist eine Technik von Musikern im Bereich der Elektronischen Musik, die spätestens seit den 1950er Jahren praktiziert wird. Circuit bending findet sich in vielen Musikrichtungen, so zum Beispiel im Glitch, Noise und Industrial. Der Begriff wurde zu Beginn der 1960er Jahre von Reed Ghazala geprägt und popularisiert. Ghazala hat experimentelle Musikinstrumente für Bands wie Tom Waits, Peter Gabriel, King Crimson oder The Rolling Stones gebaut. Die Ursprünge des Circuit Bending sind in der Chance Music und der DIY-Szene zu finden.[1] Circuit bending ist eine sehr authentische Art der Auseinandersetzung mit Musik.

Technik

Beim Circuit bending werden elektronische Spielzeuge oder billige Musikinstrumente, die mit Schwachstromspannung arbeiten, aufgeschraubt und die Platinen oder Soundkarten versuchsweise mit Kabeln oder per Körperkontakt verbunden, bis ein interessantes Ergebnis hörbar ist. Dann können die entsprechenden Verbindungspunkte markiert und später oder gleich verlötet werden. An den markierten Stellen können Fotozellen, Drucksensoren, Potentiometer, Kippschalter, Widerstände oder Kondensatoren und ähnliches angebracht werden. Liegt eine entsprechende Absicht vor, entstehen daraus eigene oder erweiterte Instrumente. Die Platinen können allerdings auch ohne eine solche Absicht live gespielt werden. Es handelt sich um eine spielerische, an Versuch und Irrtum gekoppelte Technik, bei der die Ergebnisse im Einzelnen nicht vorhersagbar sind. Mit ein bisschen Erfahrung und Übersicht sind die Verläufe jedoch generell lenkbar.[2]

Mit zielgerichtetem Circuit bending können auch Hindernisse umgangen werden, zum Beispiel Effekte, die für ein bestimmtes Instrument vorgesehen sind, für andere Instrumente freigeschaltet werden. Im Internet existieren Foren zum Austausch über die Ergebnisse.[3]

<– Kurzvorstellung ‪What is Circuit Bending?‬

Werkzeug

Elektronisches Spielzeug mit Schwachstromspannung, Batterien bzw. Netzteil, billige elektronische Keyboards oder andere Instrumente, Schraubenzieher, Überbrückungskabel, Verstärkung falls kein Lautsprecher am Objekt ist.

Siehe auch

Computermusik, Databending, Datamosh, Elektronische Musik, Algorithmische Komposition, Glitch, Authentizität, Postdigital, Neuronale Netze, Live-Elektronik

Einzelnachweise

  1. Artikel Reed Ghazala [1] bei der en.wiki
  2. vgl. Artikel Circuit bending, Diskussion [2] bei der de.wiki, eingesehen am 9. Juli 2017
  3. ebd.

Weblinks

  • Artikel Circuit Bending [3] bei der de.wiki
  • Circuit Bending [4] bei Oddmusic
  • Circuit Bending Orchestra: Lara Grant at Diana Eng's Fairytale Fashion Show, Eyebeam NYC / SML [5] die Nähmaschine als Sequencer bei Vimeo, Uploader: See-ming Lee
  • Kaspar KönigMusquitar (2007) [6] ein Moskitokiller anstelle des Theremins
  • Workshop Info (2013) [7] bei transnoise

Links im Juli 2017.