Ciccone Youth – The Whitey Album: Unterschied zwischen den Versionen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (unnötige Zeichen gelöscht)
 
(27 dazwischenliegende Versionen von 9 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Ist in Essenz [[Sonic Youth]] mit [[Mike Watt]]. Unter dem Namen Ciccone Youth veröffentlichten sie die Platte The whitey Album.
+
{{Platten|
 +
Albumtitel = The Whitey Album|
 +
Band = Ciccone Youth|
 +
Datum = Januar [[1989]]|
 +
Label = [[Engima]] <br> UK: [[Blast First]] (BFFP28) <br> Re-Release: [[DGC]] 1995|
 +
Länge = 53:56 min|
 +
Produzent = [[Sonic Youth]]|
 +
Genrebezeichnungen = [[Hip Hop]], [[Experimentelle Musik / Avantgarde|Experimental]], [[Independent Rock|Indie-Rock]]|
 +
Formate = LP, CD|
 +
Singles = [[1986]] burnin' up / tuff titty rap / into the groovey|
 +
vorher = [[1988]] [[Sonic Youth – Daydream Nation|Daydream Nation]]|
 +
nachher = [[1990]] [[Sonic Youth – Goo|Goo]]|
 +
Andere Platte = |
 +
}}'''Ciccone Youth''' war für ein Album das Projekt von [[Sonic Youth]] und [[Mike Watt]]. Der Bandname ist eine Mischung der Namen „Sonic Youth“ und „Ciccone“ der Nachname von [[Madonna]].
  
[[Category:Bands und Künstler]]
+
== Zum Projekt ==
 +
 
 +
[[1986]] von den [[Sonic Youth]]-Mitgliedern Steve Shelley, Kim Gordon, Lee Ranaldo und Thurston Moore und dem [[Minutemen]]-Mitglied Mike Watt ''Ciccone Youth'' gegründet. Die Band spielte niemals live, aber veröffentlichte eine Single und ein Album. Mike Watt wird zwar oft als Mitglied mit erwähnt, spielt aber nur das Lied ''Burnin' Up''. Bei den [[Coverversion]]en handelt es sich zum Teil um Vorläufer sogenannter [[Shreds]], die Originale werden im Hintergrund eingespielt und das eigene Material darübergespielt.
 +
 
 +
{{#widget:YouTube|id=otvu9nqSlXg}} ''Full Album''
 +
 
 +
== Line-Up ==
 +
 
 +
* [[Thurston Moore]] als '''The Royal Tuff Titty'''
 +
* [[Steve Shelley]] als '''ss beat control'''
 +
* [[Lee Ranaldo]] als '''The Sigh'''
 +
* [[Kim Gordon]] als '''Fly Fly Away
 +
'''
 +
außerdem:
 +
* [[Mike Watt]]
 +
* [[J Mascis]]
 +
* [[Suzanne Sasic]]
 +
* [[Greg Ginn]]
 +
 
 +
== Tracklisting ==
 +
 
 +
Seite A
 +
* 1. Needle-Gun (2:28)
 +
* 2. (silence) (1:03)
 +
* 3. G-Force (3:39)
 +
* 4. Platoon II (4:19)
 +
* 5. MacBeth (5:27)
 +
* 6. Me & Jill / Hendrix Cosby (5:31)
 +
* 7. Burnin' Up (3:51)
 +
Seite B
 +
* 8. Hi! Everybody (0:58)
 +
* 9. Children of Satan / Third Fig (3:06)
 +
* 10. Two Cool Rock Chicks Listening to Neu (2:56)
 +
* 11. Addicted to Love (3:46)
 +
* 12. Moby-Dik (1:01)
 +
* 13. March of the Ciccone Robots (1:56)
 +
* 14. Making the Nature Scene (3:15)
 +
* 15. Tuff Titty Rap (0:39)
 +
* 16. Into the Groovey (4:36)
 +
 
 +
== Trivia ==
 +
 
 +
Im Hintergrund von ''Two Cool Rock Chicks Listening To Neu'' hört man ''Im Glück'' von [[Neu!]]. Die Band behauptet, bei ''(silence)'' (1:03) handele es sich um eine Radio-Version von [[John Cage]]s ''4:33''. Auf der 'Master-Dik'-EP von [[Sonic Youth]] singt [[Thurston Moore]] „We're Ciccone“. Ciccone Youth covern ''Addicted to Love'' von [[Robert Palmer]], ''Burnin' up'' und ''Into the Groove'' von [[Madonna]]. ''<nowiki>****</nowiki>'' findet sich auf der 10 x 7" Box ''Devil's Jukebox'' / ''Nothing Short of Total War'' ([[Blast First|Blast-First]]-[[Compilation]]). ''Into the Groove(y)'' kam bis auf Platz 3 der Kritikercharts [[1986]] des [[NME]].
 +
 
 +
== Weblinks ==
 +
 
 +
*Mike Deming – ''Ciccone Youth'' [http://www.allmusic.com/artist/ciccone-youth-mn0000120960/biography] bei [[allmusic]]
 +
 
 +
{{Sonic Youth}}
 +
 
 +
[[Kategorie:Sonic-Youth-Platten]]
 +
[[Kategorie:Platten 1989]]
 +
[[Kategorie:Experimentelle Platten]]
 +
[[Kategorie:Blast-First-Platten]]
 +
[[Kategorie:DGC-Platten]]

Aktuelle Version vom 30. März 2019, 19:28 Uhr

The Whitey Album
Ciccone Youth
Veröffentlicht: Januar 1989
Label & Vertrieb: Engima
UK: Blast First (BFFP28)
Re-Release: DGC 1995
Albumlänge: 53:56 min
Produziert von: Sonic Youth
Genre: Hip Hop, Experimental, Indie-Rock
Formate: LP, CD
Singles: 1986 burnin' up / tuff titty rap / into the groovey
Chronologie

1988 Daydream Nation

The Whitey Album

1990 Goo

Ciccone Youth war für ein Album das Projekt von Sonic Youth und Mike Watt. Der Bandname ist eine Mischung der Namen „Sonic Youth“ und „Ciccone“ der Nachname von Madonna.

Zum Projekt

1986 von den Sonic Youth-Mitgliedern Steve Shelley, Kim Gordon, Lee Ranaldo und Thurston Moore und dem Minutemen-Mitglied Mike Watt Ciccone Youth gegründet. Die Band spielte niemals live, aber veröffentlichte eine Single und ein Album. Mike Watt wird zwar oft als Mitglied mit erwähnt, spielt aber nur das Lied Burnin' Up. Bei den Coverversionen handelt es sich zum Teil um Vorläufer sogenannter Shreds, die Originale werden im Hintergrund eingespielt und das eigene Material darübergespielt.

Full Album

Line-Up

außerdem:

Tracklisting

Seite A

  • 1. Needle-Gun (2:28)
  • 2. (silence) (1:03)
  • 3. G-Force (3:39)
  • 4. Platoon II (4:19)
  • 5. MacBeth (5:27)
  • 6. Me & Jill / Hendrix Cosby (5:31)
  • 7. Burnin' Up (3:51)

Seite B

  • 8. Hi! Everybody (0:58)
  • 9. Children of Satan / Third Fig (3:06)
  • 10. Two Cool Rock Chicks Listening to Neu (2:56)
  • 11. Addicted to Love (3:46)
  • 12. Moby-Dik (1:01)
  • 13. March of the Ciccone Robots (1:56)
  • 14. Making the Nature Scene (3:15)
  • 15. Tuff Titty Rap (0:39)
  • 16. Into the Groovey (4:36)

Trivia

Im Hintergrund von Two Cool Rock Chicks Listening To Neu hört man Im Glück von Neu!. Die Band behauptet, bei (silence) (1:03) handele es sich um eine Radio-Version von John Cages 4:33. Auf der 'Master-Dik'-EP von Sonic Youth singt Thurston Moore „We're Ciccone“. Ciccone Youth covern Addicted to Love von Robert Palmer, Burnin' up und Into the Groove von Madonna. **** findet sich auf der 10 x 7" Box Devil's Jukebox / Nothing Short of Total War (Blast-First-Compilation). Into the Groove(y) kam bis auf Platz 3 der Kritikercharts 1986 des NME.

Weblinks