China

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volksrepublik China
500px-People's Republic of China.svg.png
Flagge: 200px-Flag of the People's Republic of China.svg.png
Hauptstadt: Peking
Einwohner: 1,350 Milliarden
Fläche: 9.571.302 km²
Weblink: wikipedia:China

Die Volksrepublik China ist der größte Staat Asiens und hat 2012 etwa 1,35 Milliarden Einwohner. Die Sprachvielfalt in China soll in etwa den Verhältnissen in Europa entsprechen.

Musik

  • Hier haben wir ein kleines Roadmovie mit viel Musik zum Mini Van H2. Originale Werbespots sind ein ganz brauchbares Mittel, um ein großes Land in ästhetischer Hinsicht kennenzulernen. Chinesische Autobahnen sehen wirklich verblüffend deutsch aus! Unter dem Bundespräsidenten Horst Köhler wurde dieser aufstrebenden Nation noch Entwicklungshilfe gezahlt!

Die Musikszene des Landes konzentriert sich auf die Metropolen Peking und Shanghai. In den letzten Jahren ist in diesen Städten (sicherlich auch durch die vielen „ex-pats“, westliche Ausländer) sogar eine kleine Indie-Szene entstanden. Einen Einblick in die Rock- und Punk-Szene Chinas gibt der 2005 gedrehte Dokumentarfilm Beijing Bubbles.[1] Der Film begleitet fünf Bands aus Peking auf Konzerten und Proben. Chinesische Musikerinnen und Musiker sind mittlerweile keine Hinterwäldler mehr, werden aber immer noch durch überraschende Zensurmaßnahmen behindert (ein Unding, wenn die chinesischen Equipmentbauer gleichzeitig als preisgünstige Techniklieferanten der weltweiten Musikszene auftreten wollen). Die chinesische Musikszene zeichnet sich durch einen Generationskonflikt aus, diejenigen, die noch zu Zeiten der Kulturrevolution gelebt haben und diejenigen, die danach geboren wurden.[2] Bei der Rezeption von Musik aus anderen Ländern muss die Politik der vorsichtigen Öffnung Chinas in Richtung Westen berücksichtigt werden:

„Es kommen zur Zeit viele Kritiker aus den USA und Europa und wenn sie hierherkommen, sind sie alle erstaunt über die Frische der Szene. Es gab einen englischen Kritiker, der sagte: ‚Weißt Du, in England gibt es nichts, was man machen kann, das nicht eine lange Geschichte hätte, was immer man auch tut, irgendwer hat es bereits getan, was du auch denkst, irgendwer hat es vorher schon gedacht, damit liegt ein großes Gewicht auf allem. In China sieht man das ganz anders, mehr oder weniger alles wurde in den letzten zehn Jahren durchs Internet erfahren, deshalb gibt es hier viele Kids, die Phil Ochs und Strawinsky und The Velvet Underground gleichzeitig entdecken. Das eröffnet einen riesigen Spielplatz für all diese Kids, die kommen hier rein und alles ist interessant und aufregend‘.“[3]

Bands

Cui Jian, der Udo Lindenberg Chinas, berichtet, dass er 1985 zum erstenmal Rockmusik gehört hat[4], Cobra, Dear Eloise, Duck Fight Goose, Hang on the Box, Joyside, Lonely China Day, New Pants, Sha Zi, T9, Hanggai Band, Snapline, P.K. 14, The Gar, Demerit, Hedgehog

Orte

Aus Peking, der Hafenstadt Tianjin und der Provinz Hebei wird demnächst die 130-Millionen-Metropole Jing-Jin-Ji. Nach einigen in der Steppe errichteten Geisterstädten ohne konkrete Verkehrsanbindung ist dies nach längerer Zeit mal wieder ein rational nachvollziehbares Projekt. Peking versucht so einen Großteil der täglichen Pendlerströme an sich vorbeizulenken und die maximale Fahrzeit von und zum Arbeitsplatz auf täglich 2 Stunden zu begrenzen. Zudem wird eine ab 2019 geltende Mindestverkaufsquote für Elektro- und Hybridfahrzeuge von zunächst 10 Prozent für etwas genießbarere Luft sorgen. Bis 2020 steigt diese Pflichtquote auf bereits 12 Prozent aller verkauften Fahrzeuge und wird danach höchstwahrscheinlich noch einige Male angehoben werden. Das erklärt die schweißtreibende Hektik in der weltweiten Automobilindustrie. Auch Indien baut mittlerweile Elektrofahrzeuge selbst und möchte aus Selbsterhaltungsgründen den Gebrauch von Dieselfahrzeugen und Benzinern eindämmen.

Chengdu, Chongqing, Guangzhou, Harbin, Hongkong, Nanjing, Peking, Shanghai, Shenzhen, Tianjin, Wuhan, Xi'an

Festivals

Midi Modern Music Festival, Modern Sky Festival

Indie-Labels

Scream Records, Harbour Records, Magic Stone, Maybe Mars [3], Red Star, So Rock! Records, Tag Team Records, Thirteenth Month

Songs, Texte und Alben über China

Songs mit China im Titel
Alben mit China im Titel
Bands mit China im Titel
Sonstiges

Einzelnachweise

  1. Susanne Messmer and George Lindt – Beijing Bubbles (2005) [1] Trailer Beijing Bubbles bei Youtube
  2. Beijing Punk, Dokumentation, bei 6:00 min.
  3. ebd.: Beijing Punk, Michael Pettis bei 22:06 min.
  4. Sue Williams – China A Century of Revolution 3 Born Under The Red Flag 1976 1997 (1997) [2] ab min. 55:24 bei Youtube

Weblinks

Allgemein

  • [4] Exklusive Datenbank zur chinesischen Pop- und Rockmusik
  • [5] Pangbianr, E-Zine aus Peking
  • [6] bei imdb

Videodokumentationen

  • [7] Trailer Beijing bubbles
  • [8] Doku: Minimal China - Techno im Reich der Mitte
  • [9] Beijing Bubbles Punk in China, 10min]
  • [10] Hanggai Band im Kaffee Burger, Berlin, aus Beijing Bubbles]
  • [11] Beijing Punk, Dokumentation, 70 min.]
  • [12]《老外》, Fabien Gaillard – Foreigner (2010), Film über eine Liebesbeziehung zwischen einem Musiker aus Frankreich und einer Chinesin in Shanghai und Wuhan]

Links im Juli 2017.