Chicago House und Detroit Techno

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Detroit chicago.jpg

Die Differenz zwischen Chicago House und Detroit Techno steht heutzutage auf der kulturellen Karte der USA, wie die Differenz zwischen Köln und Düsseldorf in Deutschland, vor allem auf dem Papier. Die Ausdifferenzierung der Stile ist besonders durch Veröffentlichungen von Theo Parrish, Omar S, Kyle Hall und ähnlicher ins Wanken gekommen. Zuweilen taucht inzwischen auch der Begriff Detroit House auf, der diesem Umstand Rechnung trägt.[1]

"In Detroit you had Mojo [legendary Detroit radio DJ Electrifiyin' Mojo] on the radio who played Jimi Hendrix, The Gap Band, Parliament/Funkadelic, and a lot of the European things[2], whereas folks in Chicago were more focused on disco. To me that stuff out of Detroit was very different from the Chicago sound. It's right more synthesizer-based whereas house music was more drum machine-based. You can hear that difference even right back to Cybotron."[3]

Was den Acid House, der in Chicago Mitte der 1980er entstand, betrifft, werden die Folgen der Roland TB 303 demnach als rhythmische Ereignisse gedeutet. Acid-House ist bereits stark vom Detroit Techno beeinflusst. Phutures Acid Tracks von 1987 wird als erste Acid-House-Platte verstanden.[4] Von Beginn an existiert ein reger Austausch zwischen den Szenen, die beiden Städte sind gerade etwa 400 Kilometer voneinander entfernt.

Musikbeispiele

<– A Number of Names – Sharevari (1981) gilt als erstes, singuläres Detroit-Technostück und erschien kurz vor Cybotrons Alleys of Your Mind. Cybotron definierten den Stil im Sinne eines futuristischen und trashigen Funks als Electro.[5] Unter dem Actnamen Model 500 entwickelt Juan Atkins den Stil bis zum Techno der 1990er, der zuerst mit seinem Track No UFOs von 1985 repräsentiert ist.[6]

<– Jesse SaundersOn and On (1984) gilt als erstes Housestück der Musikgeschichte: "The hypnotic electronic dance song [...] had elements that became staples of the early house sound, such as the Roland TB-303 bass synthesizer and minimal vocals as well as a Roland (specifically TR-808) drum machine and Korg (specifically Poly-61) synthesizer."[7]

Einzelnachweise

  1. "Detroit House" im Hardwax-Katalog [1] beim Hardwax.
  2. Mit "european things" sind wahrscheinlich in erster Linie Kraftwerk, CAN, die Punk/Post-Punk-Avantgarde, EBM und Industrial gemeint.
  3. Heiko Hoffmann – From the Autobahn to I-94. The Origins of Detroit Techno and Chicago House (2005) [2] bei pitchfork
  4. Phuture – Acid Tracks (1987) [3] bei Youtube
  5. Cybotron – Alleys of Your Mind (1981) [4] bei Youtube
  6. Model 500 – No UFOs (1985) [5] bei Youtube
  7. Am Songwriting von On and On war Vince Lawrence beteiligt. Siehe auch den Artikel House music [6] bei der en.wiki

Weblinks

  • Artikel Detroit Techno [7] bei der de.wiki
  • Artikel Chicago House [8] bei der de.wiki
  • fish63 und weitere – what was the first techno song? (2007) [9] bei Discogs
  • Lage in den USA [10] Karte bei Luftlinie.org

Links im Mai 2017.