Calvin Johnson

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Calvin Johnson ist Gründer von K Records und Musiker bei Beat Happening, Dub Narcotic Sound System und Halo Benders und stammt aus Olympia, Washington (USA).

Biographie

1980 stieg Calvin Johnson zur zweiten Ausgabe beim Fanzine Subterranean Pop ein, das von #3 an Sub Pop hieß. Er schrieb außerdem für das Musikmagazin Op und DJte beim Independent-Radiosender KAOS-FM. Zwei Ausgaben von Sub/Pop enthielten Kassettensampler mit regionalen Bands. Aus diesem Konzept heraus gründete Johnson 1982 das Label K Records, zunächst ein reines Kassettenlabel. Zu dem Zeitpunkt spielte er auch bei der Band 003 Legion.

1980 gründete Johnson die Cool Rays, 1982 Beat Happening, 1989 The Go Team, 1993 Dub Narcotic Sound System und 1994 die Halo Benders. Er hat u.a. mit Beck, The Microphones, der Jon Spencer Blues Explosion und Built to Spill zusammengearbeitet und zahlreiche Platten produziert. Außerdem war er einer der Organisatoren des International Pop Underground Festivals.

Diskographie (solo)

Alben
  • 2002 What Was Me (K Records) Enthält neben A-Capella-Stücken und von Akustikgitarre begleiteten Songs zwei Duette mit Mirah sowie Beth Ditto von The Gossip.
  • 2005 Before the Dream Faded (K Records)
  • 2007 Sons of the Soil (K Rekords, klp 180 / 24. April)

Coverversionen

Calvin Johnson wird gecovert von...

  • Los Campesinos! - "C Is the Heavenly Option" (auf "The International Tweexcore Underground")