C/Z Records

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
C/Z Records
Genres: Grunge
Punk
Indierock
Ort: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1985
Homepage: CZRecords.com

C/Z Records ist ein Indielabel aus Seattle, das 1985 gegründet wurde und wichtige Bands und Künstler im Bereich des Grunge veröffentlicht hat, darunter die wegbereitende Kompilation "Deep Six" als erster Release des Labels.

Info

1985 riefen Chris Hanzsek und Tina Casale das Label C/Z Records – zusammen mit dem "Reciprocal Recording"-Aufnahmestudio – ins Leben, um der aufblühenden Underground-Musikszene ihrer Heimatstadt Seattle eine Plattform für Veröffentlichungen zu geben. Gleich das erste Resultat dieser unternehmerischen Bewegung war eine legendäre LP-Kompilation, auf der sechs der aufstrebenden Bands der Stunde eigene Songs präsentierten: Auf "Deep Six" waren mit Soundgarden, Skin Yard, Green River, Malfunkshun, U-Men und den Melvins fast ausschließlich Gruppen vertreten, die später zu den entweder kommerziell oder in der Kritik (im Idealfall beides) erfolgreichsten Bands der später so genannten Grunge-Szene gehören sollten. Zum Zeitpunkt des Releases der Platte war von dem jedoch noch nichts zu spüren, und Hanzsek und Casale merkten rasch, dass ein Indielabel mehr an finanziellem und organisatorischem Einsatz erforderte, als beiden bewusst gewesen war.

1986 kam dann folglich ein neuer Verantwortlicher an Bord, der auf andere Weise bereits ins C/Z-Geschehen involviert gewesen war: Daniel House hatte als Gründer und Bassist von Skin Yard, die ebenfalls bei C/Z unter Vertrag waren, ein vitales Eigeninteresse daran, dass die Geschäfte des Labels am Laufen blieben, und übernahm einen Gutteil der zugehörigen Verpflichtungen. Mit ihm als Quasi-Labelchef erschienen neben dem Skin Yard-Debüt auch die ersten Veröffentlichungen von den Melvins und Coffin Break sowie eine Vielzahl seinerzeit weniger bekannter Bands. Eine davon war ein Trio namens Nirvana, das seine allererste Plattenveröffentlichung überhaupt – den Song Mexican Seafood1989 auf der ersten C/Z-Labelcompilation "Teriyaki Asthma Vol. 1" (weitere sollten folgen) machte.

1989 war dann ein weiterer Wendepunkt für das Label, als Daniel House zu einem neu gegründeten "Konkurrenten" wechselte, der schließlich seinerseits zu dem Seattle- und Grunge-Label überhaupt werden sollte, nämlich Sub Pop. Dessen ungeachtet gelang C/Z in der ersten Hälfte der 1990er Jahre mit 7 Year Bitch, Built to Spill und The Presidents of the United States of America eine Reihe von Signings, die überregionale Bekanntheit erlangen sollten, und mit Silkworm, The Gits, Tone Dogs und Hammerbox konnten immerhin lokale Hoffnungsträger unter Vertrag genommen werden. Gleichwohl erwies sich der Vertriebsdeal mit RED Distribution 1993 als Fehlschlag für C/Z, da der Vertrieb in kurzer Zeit pleite ging und damit auch enorme Kosten für das Label entstanden. Erst 1994 hatte die Plattenfirma wieder genug Geld, um neue Releases veröffentlichen zu können. Auch die 1996 abgeschlossene Partnerschaft mit Zoo Entertainment brachte nicht den erhofften Erfolg, da nach dem ein Jahr später erfolgten Aufkauf durch Volcano alle Geschäftskontakte mit Drittfirmen eingestellt wurden.

C/Z veröffentlichten fortan nur noch sporadisch neue Platten und konzentrierten sich auf ihren Backkatalog. Gleichwohl kehrte mit Daniel House einer der C/Z-Männer der ersten bis zweiten Stunde zum Label zurück, was 2002 in der Veröffentlichung der Skin Yard-Retrospektive "Start at the Top" resultierte. Diese blieb allerdings auch der bislang letzte Release des Labels.

Bands

Label-Compilations

Diskographie

CZ001-CZ050

  • CZ001 Various: Deep Six (LP)
  • CZ002 Melvins: 10 Songs (CD)
  • CZ003 Skin Yard: Skin Yard (LP)
  • CZ004 Skin Yard: Gelatin Babies (7")
  • CZ005 My Eye: Empty Box (7")
  • CZ006 Various: Secretions (LP)
  • CZ007 Coffin Break: Coffin Break (7")
  • CZ008 Vexed: Maybe (7")
  • CZ009 Various: Teriyaki Asthma (7")
  • CZ010 Coffin Break: Psychosis (LP)
  • CZ011 Slack: Deep Like Space (LP)
  • CZ012 Various: Another Pyrrhic Victory (CD/LP)
  • CZ013 Various: Teriyaki Asthma Volume II (7")
  • CZ014 Daddy Hate Box: You Tell Me Nothing (7")
  • CZ015 Yeast: Crisco Wristwatch (7")
  • CZ016 Tone Dogs: Ankety Low Day (LP)
  • CZ017 Various: Teriyaki Asthma Volume III (7")
  • CZ018 Coffin Break: Pop Fanatic (7")
  • CZ019 Crypt Kicker 5: s/t (7")
  • CZ020 Coffin Break: Rupture (LP)
  • CZ021 Vexed: The Good Fight (LP)
  • CZ022 Icky Joey: Marron, Marron (7")
  • CZ023 Various: Teriyaki Asthma Volume IV (7")
  • CZ024 Various: Hard to Believe - A Kiss Covers Compilation (LP)
  • CZ025 Various: Teriyaki Asthma Volume V (7")
  • CZ026 Icky Joey: Pooh (CD/LP)
  • CZ027 Hullabaloo: Lubritorium (CD/LP)
  • CZ028 Dose: Singleton (7")
  • CZ029 Hammerbox: s/t (CD)
  • CZ030 Coffin Break: Kill the President / Stop (7")
  • CZ031 Jonestown: You Can't Swim With Handcuffs On... (7")
  • CZ032 Deadspot: Built-In Pain (CD)
  • CZ033 My Name: A Woman's Touch (7")
  • CZ034 Pain Teens: Sacrificial Shack (7")
  • CZ035 Henry Rollins/Hard-Ons: Let There Be Rock (7")
  • CZ036 Various: Teriyaki Asthma Volume VI (7")
  • CZ037 Various: Teriyaki Asthma Vols. I-V (CD/Doppel-LP)
  • CZ038 Coffin Break: No Sleep 'til the Stardust Motel (CD)
  • CZ039 Porn Orchard: Urges & Angers (LP)
  • CZ040 Treepeople: Something Vicious for Tomorrow / Time Whore (CD/LP)
  • CZ041 Various: Teriyaki Asthma VII (7")
  • CZ042 Various: Something's Gone Wrong Again: The Buzzcocks Covers Compilation (CD)
  • CZ043 Rhythm Pigs: Rhythm Pigs + Choke On This (CD)
  • CZ044 Gnome: Six Hi Surprise Tower (CD/LP)
  • CZ045 7 Year Bitch: Lorna (7")
  • CZ046 My Name: Megacrush (CD)
  • CZ047 Monks of Doom: The Insect God (Maxi-CD/10")
  • CZ048 7 Year Bitch: Sick'em (CD)
  • CZ049 Various: Teriyaki Asthma Volume VIII (7")
  • CZ050 Treepeople: Outside in / Hide and Find Out (7")

CZ051-CZ094

  • CZ051 The Gits: Frenching the Bully (LP)
  • CZ052 Voodoo Gearshift: Gluegoat (CD)
  • CZ053 Dirt Fishermen: Vena Cava (CD)
  • CZ054 Treepeople: Just Kidding (LP/CD)
  • CZ055 Various: 4 On the Floor (7")
  • CZ056 Hammerbox: Numb (LP)
  • CZ057 Porn Orchard: Name Your Regions (CD)
  • CZ058 Alcohol Funnycar: Burn (CD)
  • CZ059 The Lemons: Just Happy to Be Here (7")
  • CZ060 Caustic Resin: BodyLove BodyHate (CD)
  • CZ061 Engine Kid: Astronaut (7")
  • CZ062 My Name: Wet Hills and Big Wheels (CD)
  • CZ063 Huevos Rancheros: Endsville (CD)
  • CZ064 Sara DeBell: Grunge Lite (CD)
  • CZ065 Pop Sickle: Under the Influences (CD)
  • CZ066 Built to Spill: Ultimate Alternative Wavers (CD)
  • CZ067 Gnome: Fiberglass (CD)
  • CZ068 Engine Kid: Bear Catching Fish (CD)
  • CZ069 Alcohol Funnycar: Time to Make the Donuts (CD)
  • CZ070 Various: Teriyaki Asthma IX (7")
  • CZ071 Silkworm: In The West (CD)
  • CZ072 Vexed: Cathexis (CD)
  • CZ073 Engine Kid / Silkworm: Split X-mas (7")
  • CZ074 Thirty Ought Six: Eris (7")
  • CZ075 Various: Three On the Tree (7")
  • CZ076 The Gits: Enter: The Conquering Chicken (CD)
  • CZ077 Wreck: El Mundo de Los Ninos (CD)
  • CZ078 7 Year Bitch: Viva Zapata (CD)
  • CZ079 A Far Cry Compilation (CD)
  • CZ080 Treepeople: Actual Reenactment (CD)
  • CZ081 Alcohol Funnycar: Weasels (CD)
  • CZ082 The Presidents of the United States of America: Fuck California (7")
  • CZ083 Moonshake: Cranes (Maxi-CD)
  • CZ084 Pop Sickle: s/t (CD)
  • CZ085 Moonshake: Dirty & Divine (CD)
  • CZ086 Tube Top: Bleeder (7")
  • CZ087 The Semibeings: Three Pawns Standing (CD)
  • CZ088 Gerald Collier: I Had to Laugh Like Hell (CD)
  • CZ089 Moonshake: Cranes (Robin Guthrie Remix) (CD-Single, Promo)
  • CZ090 Skyward: s/t (CD)
  • CZ091 Moonshake: Remixes (Maxi-CD/12")
  • CZ092 Love Battery: Confusion Au Go Go (CD)
  • CZ093 Teriyaki Asthma VI-X (CD)
  • CZ094 Skin Yard: Start at the Top (Best Of-CD)

Weblinks