Bundle of Hiss

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundle of Hiss
Bundle of Hiss im Jahr 1987
Bundle of Hiss im Jahr 1987
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19801988
Genres: Post-Punk, Grunge
Labels: Loveless Records
Homepage: Bundle of Hiss bei MySpace
Line-Up:
Jamie Lane: Gesang, Gitarre (1984-1988)
Kurt Danielson: Bass
Dan Peters: Schlagzeug (1983-1988)
Tad Doyle: Gitarre, Gesang (1988)
Ehemalige Mitglieder:
Russ Bartlett: Gesang, Schlagzeug (1980-1986)
Kurt Schonberg: Gesang (1980-1983)
Jeff Hopper: Gitarre (1980-1984)

Bundle of Hiss waren eine Post-Punk/Grunge-Band aus Seattle, die von 1980 bis 1988 existierte. Sie ist vor allem als Vorgängerformation der späteren Grunge-Kultcombos TAD und Mudhoney von Interesse.

Bandgeschichte

Bundle of Hiss formierten sich im Jahr 1980 in der Kleinstadt Stanwood im US-Bundesstaat Washington um die Highschool-Freunde Kurt Danielson (Bass und Songtexte) und Russ Bartlett (erst Schlagzeug, dann Gesang), die damals vor allem vom aktuellen Post-Punk-Geschehen beeinflusst waren. Nach einer wechselhaften ersten Lineupphase siedelten Danielson und Bartlett sowie der neue Drummer Dan Peters um das Jahr 1983 nach Seattle um, wo Gitarrist Jamie Lane das Lineup vervollständigte. Unter der Ägide des späteren Grunge-Produzentengottes Jack Endino nahm das Quartett diverse Demos auf, auf denen Bundle of Hiss sich bereits deutlich mehr von Hardrock, Blues und Metal beeinflusst zeigten. Die Band erspielte sich einen Platz im aufblühenden (Prä-)Grunge-Underground von Seattle und teilte sich unter anderem mit Soundgarden, Room Nine, Pure Joy und Skin Yard die Bühne; mit dem Stück Push waren Bundle of Hiss 1986 auch auf dem prophetisch betitelten Promosampler "Bands That Will Make Money" vertreten.

Mitte der Achtziger verließ Russ Bartlett dann die Band, um seine eigenen musikalischen Projekte zu verfolgen, und Jamie Lane übernahm den Posten am Mikro des nunmehrigen Trios. Um das Jahr 1988 zeigten sich dann allerdings ersthafte Auflösungserscheinungen, und es war einem Mann namens Tad Doyle zu verdanken, dass Bundle of Hiss in der letzten Phase ihrer Existenz noch einmal richtig aufdrehten. Der äußerst vollschlanke vormalige Metzger, der zuvor bei einer Band namens H-Hour Schlagzeug gespielt hatte, ergänzte das Trio erst als zweiter Drummer, wechselte dann jedoch zu Gitarre und Backgroundgesang, während er zeitgleich an einem Ein-Mann-Bandprojekt namens TAD arbeitete, mit dem er auch schon eine Single auf Sub Pop veröffentlicht hatte. 1988 schließlich lösten sich Bundle of Hiss auf, als Jamie Lane nach Syracuse an die Ostküste zog, um seinen Abschluss in Englisch zu machen, während Dan Peters – zuvor schon bei Feast am Schlagzeug gesessen – bereits seit einem halben Jahr bei den ersten Semi-Grunge-Superstars Mudhoney spielte. Doyle und Danielson waren zunächst etwas orientierungslos, zogen dann aber TAD als gemeinsames Bandprojekt auf und erlangten in den folgenden Jahren des Grunge-Hypes zumindest einen gewissen Kultstatus über Seattle hinaus.

Während ihrer Existenz hatten Bundle of Hiss zwar diverse Demos und andere Stücke eingespielt, davon jedoch nichts veröffentlicht. Erst als Jack Endino sich Mitte der Neunziger der Herkulesaufgabe annahm, die von Dan Peters in ziemlich schadhaftem Zustand bei ihm im Keller aufgefundenen Demotapes zu restaurieren und zu remastern, wurden die Voraussetzungen für das CD-Debüt von Bundle of Hiss geschaffen, das im Jahr 2006 unter dem Titel "Sessions 1986-1988" bei Loveless Records veröffentlicht wurde.

Diskographie

Sonstige

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • Das "His-Bündel" (bundle of His) ist ein Bestandteil des so genannten Erregungsleitsystems des menschlichen Herzens. Es ist benannt nach dem deutschen Internisten Wilhelm His.

Referenzbands

Weblinks