Buback Tonträger

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buback Tonträger ist ein Label aus Hamburg, das Künstler unterschiedlichster Genres vereint.

Genres

Geschichte

Buback Tonträger wurde 1987 in der Nähe des Hamburger Fischmarktes, des Golden Pudel Club und der Hafenstrasse von Ale Dumbsky gegründet. Zu seiner Zivildienstzeit wurde von dem Goldenen-Zitronen-Mitglied und einiger seiner WG-Mitbewohner (unter anderem Ted Gaier) der Grundstein für eines der einflussreichsten deutschen Labels mit der Veröffentlichung der ersten LP von Angeschissen gelegt. Doch schon kurz darauf wurde nicht nur Punk veröffentlicht, es wurde schon 1990 eine Free-Jazz Band (Tisch 5) unter Vertrag genommen, deren Schlagzeuger ein Nachbar des Labelgründers war.

1993 erschien dann einer der ersten deutschsprachigen Hip-Hop-Compilations, nämlich Kill The Nation With A Groove, auf der auch die frühen Absoluten Beginner vertreten sind. Ausserdem wurde im Dezember 1993 der erste von vielen Hamburger Weihnachts-Jams organisiert.

Im Jahr 1994, im Zuge der ersten größeren Erfolgswelle des deutschen Hip Hop, zog Buback dann in das Schanzenviertel, und der Sempex Musikverlag wurde gegründet, um Verlagsarbeit und Promotion zu übernehmen. Damit sollten den Einflussmöglichkeiten der Majorlabels etwas entgegengesetzt werden, um weiterhin eine größtmögliche Autonomie zu wahren.

Eine Labelcompilation gab es zum 15 jährigen Jubiläum (2002) unter dem Namen 15 Jahre Buback – Buback Q.E.D. Das Label wird heute von Daniel Richter geleitet, der auch Maler von internationalem Renommee ist.

Bands

Weblink

Homepage