Breakestra

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Breakestra ist eine Funk-Band mit ständig wechselnden Musikern um Miles Tackett.

Genre

Funk der 1970er

Line-Up

  • Miles Tackett (Bass, Cello, Gesang)
  • Mix Master Wolf ("soul shouting", Gesang)

(Anfang 2006 - live)

  • Pat "The Snake" Bailey (Gitarre)
  • Shawn O’Shandy (Schlagzeug)
  • Dan Hastie (Fender Rhodes & Orgel)
  • Greg Velasquez, Chuck Prada (Percussions)
  • James "The Penguin" King (Saxophon & Flöte)
  • Devin Williams, Todd Simon (Trompete)

Bandgeschichte

Die Band Breakestra wurde von Miles Tackett gegründet, nachdem er Hip Hop von Bands wie den Jungle Brothers und den Ultramagnetic MCs hörte und begeistert war von den Samples, die er dort hörte. Ausserdem sah er gerne DJs, wie Cut Chemist, die rare Funk- und Soulplatten mixten. Um das Jahr 1996 begann Tackett also, diese DJ-Sets mit einer Band nachzuspielen, und er gründete in der Bar "The Breaks" regelmäßig stattfindende Jam (Hip Hop)Jams. Hier traten neben seiner Band mit ständig wechselnden, meist befreundeten Musikern noch weitere DJs, Beatboxer, Breakdancer und MCs auf. Bis heute (2006) ist ausser Tackett aus dieser Anfangszeit nur noch der Sänger Mixmaster Wolf Bandmitglied. Bei ihren Liveauftritten spielt die Band bis heute kontinuierlich und ohne eine Pause durch, was man auf ihren ersten zwei Album-Veröffentlichungen (The Live Mix, Part 1+2) auch hört. Sie sind weniger eine Sammlung von Songs, sondern wie ein Mixtape eines DJs, der die besten Stellen bestimmter Lieder nahtlos aneinanderreiht. Hier nur von einer Band gekonnt live gespielt. Das Album von 2005 (Hit the Floor) ist die erste Veröffentlichung, (ca. 10 Jahre nach der Gründung), auf der nur selbst geschrieben Lieder zu finden sind, die aber den gleichen Sound und die gleiche Qualität besitzen, wie die vorherigen Veröffentlichungen.

Kollaborationen

Diskographie

Singles/EPs

  • 1999 Getcho Soul Togetha (7" single, Stones Throw)
  • 2001 Sexy Popcorn Pot (7" und 12" single, Stones Throw)
  • 2001 The Sad Chicken (7" single, Stones Throw)
  • 2001 Cramp Your Style (7" single, Stones Throw)
  • 2001 Deuces Up Double Down (7" single, Stones Throw)
  • 0000 Limited Breakestra 7"
  • 2004 Don’t Need A Dance / See Sawng (12" single, Ubiquity Records, Groove Attack)
  • 2005 Family Rap (this is the sound) feat. Chali2na (12" single, Ubiquity Records, Groove Attack)
  • 2002 Deuces Up Double Down EP (12" and CD, Stones Throw)
  • 2006 Stand Up EP feat Choklate (Ubiquity Records)


Referenzkasten

  • "I sampled that shit myself! The first time I heard their cuts, I didn’t know it wasn’t recorded in 1972!" (?uestlove / The Roots)

Trivia

  • Zum Bandnamen: "Break. As in "breakbeat". That ten second slice of percussive magic in the middle of a funk song that, when looped together by progressive South Bronx DJs in the 1970s, became the basis of the hip-hop movement. Arkestra. Out-there jazzer Sun Ra’s funkafied concept of the stuffy classical orchestra." (Egon von Stones Throw)
  • "What are the first three letters of FUNK?" (Mix Master Wolf)


Referenzbands


Weblinks