Boo Hoo

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boo Hoo
Bernhard Karakoulakis performt als Boo Hoo in Rom, Italien im Oktober 2009
Bernhard Karakoulakis performt als Boo Hoo in Rom, Italien im Oktober 2009
Herkunft: Frankfurt am Main
Aktiver Zeitraum: seit 2006
Genres: Indie-Pop, Lo-Fi, Antifolk
Homepage: heartbeatspeed.com

Boo Hoo ist ein in Frankfurt am Main ansässiges one-man-Projekt des Musikers Bernhard Karakoulakis, das im Jahr 2006 ins Leben gerufen wurde. Boo Hoo veröffentlicht sein musikalisches Output in lokalen Plattenläden, Internet und auf Konzerten in ganz Europa.

Biographie

Seine erste EP "Heartbeatspeed" erschien im Januar 2006 und enthielt fünf ausschließlich im eigenen Schlafzimmer aufgenommene und mit selbstgebastelten VST Instrumenten arrangierten Stücke, die besonders durch ihre zugleich spielzeugartige und melancholische Atmosphäre geprägt waren. Kurz nach Veröffentlichung der EP eröffnete Boo Hoo eine Myspace-Seite, über die er Kontakt zur Frankfurter Indie-Szene knüpfte und bald darauf auch nach Frankfurt zog. Im Jahr 2008 arbeite er mit dem Frankfurter Werbe-Komponisten Theo Krieger an der Produktion seines Debütalbums Hypermarché, das er im September 2008 selbst veröffentlichte. Das Album erfuhr sowohl in Frankfurt, als auch international Aufmerksamkeit, so dass Boo Hoo im Jahr 2009 Konzerte in ganz Deutschland, Spanien, Italien und Griechenland spielte. Der Nachfolger zu Hypermarché soll im Frühjahr 2010 in Brooklyn, NY mit der Unterstützung von Mitgliedern von Saturday Looks Good to Me und befreundeten Akteuren der dortigen Antifolk-Szene aufgenommen werden.


Konzerte

Im Jahr 2013 tourte Boo Hoo im Vorprogramm von Toby Goodshank (Ex The Moldy Peaches) durch Europa und spielte in Belgien, Holland, Belgien, Österreich, Schweiz, Polen und Deutschland. Die Tour umfasste 21 Konzerte in 20 Tagen. In den Jahren 2006 und 2007 gab Boo Hoo diverse Konzerte in der Region Rhein/Main und schließlich auch bundesweit in Hamburg, Hannover und Freiburg, sowie in der Schweiz. Im Zuge der Veröffentlichung seines Debut-Albums Hypermarché spielte Boo Hoo Konzerte in Berlin, Köln, Barcelona, Rom und Athen.

Für folgende internationale Acts hat Boo Hoo, teilweise auf deren ausdrücklichen Wunsch Konzerte eröffnet:

Boo Hoo performte im Laufe seiner Karriere solo im Stile klassischer Songwriter, als Duo mit Keyboard, Glockenspiel und zweiter Gesangsstimme oder im Karaoke Stil zu selbst programmierter Instrumentals seiner Stücke. Mitunter beinhaltet ein Konzert solo, Duo und Karaoke Passagen.

Auch arbeitete er mit verschiedenen Künstlern, die er über das Internet kennengelernt hatte, zusammen, mit denen er Stücke ähnlich wie The Postal Service über Email-Austausch schrieb, remixte und produzierte.

Diskographie

Alben
Singles/EPs
  • 2014 Olympic Village Blues
  • 2006 Heartbeatspeed EP (EP)
  • 2007 What's My Age Again (limitierte Single)
  • 2007 Santa's Comin' in a Whirlybird (limitierte Tour-Single)
  • 2008 Cover Countdown (online-EP)

Coverversionen

Boo Hoo covert...

Boo Hoo wird gecovert von...

Weblinks