Blur – Modern Life Is Rubbish

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modern Life Is Rubbish
Blur
Veröffentlicht: 10. Mai 1993
Label & Vertrieb: Food (FOOD9)
SBK Records (89442)
Albumlänge: 58:57 Min.
Produziert von: Stephen Street, Blur, John Smith, Steve Lovell
Genre: Britpop
Formate: CD, LP
Singles: 1990 For Tomorrow
1993 Chemical World
1993 Sunday Sunday
Chronologie

1991 Leisure

Modern Life Is Rubbish

1994 Parklife

Zum Album

Modern Life Is Rubbish ist das zweite Album der britischen Britpop-Band Blur. Das Album wird über einen längeren Zeitraum hinweg aufgenommen, und die Aufnahmen verzögern sich immer wieder durch finanzielle und zeitliche Probleme sowie durch Tourstress. Erste Aufnahmen mit Andy Partridge (XTC) werden komplett verworfen, so dass der Produzent des Debüts Stephen Street wieder einspringt. Blur wollen das Album zunächst als amerikakritisches Werk konzipieren (Arbeitstitel: "England vs. America"), um die Eindrücke ihrer ersten US-Tour zu verarbeiten. Stephen Street redet ihnen diese Idee aber aus und bringt sie dazu sich mehr an britischen Pop-Bands wie The Kinks und The Beatles zu orientieren. So wird aus dem Anti-Amerika-Album ein Pro-Großbritannien-Album.

Ende 1992 sind die Aufnahmen beendet, doch dem Label Food ist das Ergebnis nicht kommerziell genug, so dass sich die Band erneut ins Studio begibt. Das Album erscheint schließlich ein halbes Jahr später und kann sich zumindest verkaufstechnisch nicht behaupten, es kommt nur auf Platz 15 der britischen Charts, die Singles erreichen Top 30-Plätze. Trotzdem wird das Album gut aufgenommen und als erstes Britpop-Album wahrgenommen.

Line-Up

Tracklisting

  1. For Tomorrow (4:19)
  2. Advert (3:45)
  3. Colin Zeal (3:16)
  4. Pressure on Julian (3:31)
  5. Star Shaped (3:26)
  6. Blue Jeans (3:54)
  7. Chemical World (4:02)
    • Intermission (2:29)
  8. Sunday Sunday (2:38)
  9. Oily Water (5:00)
  10. Miss America (5:34)
  11. Villa Rosie (3:55)
  12. Coping (3:24)
  13. Turn It Up (3:21)
  14. Resigned (5:14)
    • Commercial Break (0:55)

Andere Versionen

  • Die US-Version hat ein anderes Tracklisting, das zwei neue Lieder und die Non-Album-Single Popscene hinzufügt:
  1. For Tomorrow (4:19)
  2. Advert (3:45)
  3. Colin Zeal (3:16)
  4. Pressure on Julian (3:31)
  5. Star Shaped (3:26)
  6. Blue Jeans (3:54)
  7. Chemical World (4:02)
  8. Intermission (2:29)
  9. Sunday Sunday (2:38)
  10. Oily Water (5:00)
  11. Miss America (5:34)
  12. Villa Rosie (3:55)
  13. Coping (3:24)
  14. Turn It Up (3:21)
  15. Pop Scene (3:14)
  16. Resigned (5:14)
  17. Commercial Break (0:55)
  18. When the Cows Come Home (3:47)
  19. Peach (3:56)

Credits

Singles

  • For Tomorrow
(19. April 1993)
12"
  1. For Tomorrow
  2. Into Another
  3. Hanging Over
CD1
  1. For Tomorrow (Visit to Primrose Hill Extended)
  2. Peach
  3. Bone Bag
CD2
  1. For Tomorrow (Single Version)
  2. When the Cows Come Home
  3. Beachcoma
  4. For Tomorrow (Acoustic Version)
  • Chemical World
(28. Juni 1993)
7"
  1. Chemical World
  2. Maggie May (Rod Stewart-Cover)
CD/12"
  1. Chemical World
  2. Young and Lovely
  3. Es Schmecht
  4. My Ark
  • Sunday Sunday (feat. Seymour)
(27. September 1993)
7"
  1. Sunday Sunday
  2. Tell Me, Tell Me (feat. Seymour)
  3. Shimmer (feat. Seymour)
CD1
  1. Sunday Sunday
  2. Dizzy (feat. Seymour)
  3. Fried (feat. Seymour)
  4. Shimmer (feat. Seymour)
CD2
  1. Sunday Sunday
  2. Daisy Bell
  3. Let's All Go Down the Strand
12
  1. Sunday Sunday
  2. Long Legged (feat. Seymour)
  3. Mixed Up (feat. Seymour)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH SV F NOR FIN NZ
1993 Modern Life Is Rubbish - 15 - - - - - - - -
Singles
1993 For Tomorrow - 28 - - - - - - - -
1993 Chemical World - 28 - - - - - - - -
1993 Sunday Sunday - 26 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
1993 Modern Life Is Rubbish
7
Singles
1993 For Tomorrow
14

All-Time-Charts

Referenzkasten

  • Der Albumtitel stammt von einem Graffiti in der Bayswater Rd in West London
  • Advert: Das Sample "Food Processors Are Great!" zu Beginn wurde vom Shopping Channel übernommen.
  • Colin Zeal: lehnt sich an die Melodie von "Sleeping Gas" von The Teardrop Explodes an
  • Pressure On Julian: Julian ist Julian Cope (The Teardrop Explodes)

Trivia

  • Oily Water war schon 1991 aufgenommen worden.

Videoclips

Kritiken