Bloc Party

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bloc Party
Bloc Party
Herkunft: London, UK
Aktiver Zeitraum: seit 2003
Genres: Post-Punk, New Wave, Indie-Rock, New Cross, Dance-Punk
Labels: V2, Wichita
Homepage: blocparty.com
Line-Up:
Kele Okereke (Gesang & Gitarre)
Russell Lissack (Gitarre)
Gordon Moakes (Gesang und Bass)
Matt Tong (Schlagzeug)

Bloc Party ist eine britische Rockband.

Bandgeschichte

Bloc Party wurden 2003 in London gegründet. Ein in diesem Jahr an Franz Ferdinand gesandtes Demo war der Anlaß, von den Schotten als Vorband eingeladen zu werden und somit der erste Schritt. Im gleichen Jahr wurde der erste Bloc Party Track auf einer Compilation von Angular Records veröffentlicht. 2005 erscheint dann das von Paul Epworth produzierte Debütalbum Silent Alarm, wird von Kritikern gefeiert und kann sich in den Charts behaupten. Kurze Zeit später folgt eine Remixversion des Albums. 2007 erscheint ihr zweites Album A Weekend in the City, das wie der Vorgänger von Kritikern gefeiert wird und großen kommerziellen Erfolg feiern kann. Produziert wurde das Album von Jacknife Lee. Schon ein Jahr später erscheint dann, nur drei Tage vorher angekündigt, das dritte Album Intimacy, diesmal von beiden Produzenten der Vorgängeralben, Epworth und Lee, produziert. Wie schon beim Debüt Silent Alarm erscheint auch für Intimacy ein Remix-Album bei dem die Songs des Albums von verschiedenen Musikern neu bearbeitet wurden.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Independent A CH S F NOR FIN AUS NZ
2005 Silent Alarm 22 3 114 7 52 80 11 14 20 18 - 36
2005 Silent Alarm Remixed - - - 37 - - - 171 - - - -
2007 A Weekend In The City 5 2 12
1
12 8 24 10 16 10 2 5
2008 Intimacy 18 8 18 - 39 37 - 22 - - 5 14
2009 Intimacy Remixed - 79 - - - - - - - - - -
Singles
2004 Little Thoughts - 38 - - - - 53 - - - - -
2004 Helicopter - 26 - - - - 51 - - - - -
2005 So Here We Are - 5 - - - - - - - - - -
2005 Banquet - 13 - - - - - - - - - -
2005 The Pioneers - 18 - - - - - - - - - -
2005 Two More Years 94 7 - - - - - - - - - -
2007 The Prayer 81 4 - - - - - - - - 37 -
2007 I Still Remember - 20 - - - - - - - - - -
2007 Hunting For Witches - 22 - - - - - - - - - -
2007 Flux 84 8 - - - - - - - - - -
2008 Mercury 77 16 - - - - - - - - - -
2008 Talons - 39 - - 67 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Intro Pitchfork Visions Les Inrocks Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Visions
2005 Silent Alarm
4
1
6
1
33
5
6
3 2
1
18 3
2007 A Weekend In The City
-
20
8
22
-
8
-
8 5 9 16 2
2008 Intimacy
-
49
40
16
-
37
30
22 10 12 - 4
Singles
2004 Little Thoughts
-
10
-
-
-
-
-
- - - - -
2004 She's Hearing Voices
-
35
-
-
-
-
-
- - - - -
2005 Banquet
21
13
-
3
-
-
4
6 6
1
- -
2005 Helicopter
26
-
-
-
-
-
-
- - - - -
2005 Two More Years
51
-
-
-
-
-
14
39 - 26 - -
2007 The Prayer
-
35
-
24
-
-
-
14 - 16 - 9
2007 Flux
-
-
-
-
-
-
-
- - 43 17 22
2007 Hunting for Witches
-
-
-
-
-
-
-
- - - - 16
2008 Mercury
-
-
13
46
-
-
-
- - 17 21 -
2008 Talons
-
-
-
-
-
-
-
- - 35 - -

All-Time-Charts

Silent Alarm
Banquet

Remixes (relevante Auswahl)

(alle auf Silent Alarm Remixed enthalten)

Coverversionen

Bloc Party covern...

Bloc Party werden gecovert von...

Referenzbands

Referenzkasten

  • Helicopter und Pioneers nehmen die US-Außenpolitik ins Visier
  • Song For Clay: Clay ist die Hauptfigur aus Bret Easton Ellis' Roman "Less Than Zero"

Trivia

  • Ende 2003 waren Bloc Party neben Art Brut auf dem in der Zwischenzeit legendären und vergriffenen Angular Records Sampler The New Cross: An Angular Sampler enthalten. Compilationbeitrag "The Marshals Are Dead" war damit der allererste kommerziell veröffentlichte Bloc Party Song.
  • Anfang 2003 hieß Bloc Party noch "Union"

Videoclips

MP3s

Website