Muse – Black Holes and Revelations

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Black Holes and Revelations)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Black Holes And Revelations
Muse
Veröffentlicht: 3. Juli 2006 (Europa)
28. Juni 2006 (Japan)
7. Juli 2006 (Australien)
11. Juli 2007 (USA)
4. Juli 2006 (Taiwan)
Label & Vertrieb: Helium 3/Warner Bros.
Albumlänge: 45:28 Min.
Produziert von: Rich Costey
Formate: CD, LP
(& DVD-Re-Release (nicht in Europa)
Singles: 2006 Supermassive
Black Hole
2006 Starlight
2006 Knights Of Cydonia
2007 Invincible
2007 Map Of The
Problematique (als Download)
Chronologie

2003 Absolution

Black Holes And Revelations

Andere:
2008 HAARP

Line-Up

dazu:

  • Rich Costey (Produktion)
  • einige Synthesizer auf "Map Of The Problematique" und "Hoodoo"

Zum Album

Black Holes And Revelations ist das vierte Studioalbum der britischen Band Muse. Für das Artwork wurde der Künstler Storm Thorgerson verpflichtet, der für seine Arbeiten für Pink Floyd und Led Zeppelin bekannt ist.

Tracklisting

  1. Take a Bow – 4:35
  2. Starlight – 3:59
  3. Supermassive Black Hole – 3:29
  4. Map of the Problematique – 4:18
  5. Soldier's Poem – 2:03
  6. Invincible – 5:00
  7. Assassin – 3:31
  8. Exo-Politics – 3:53
  9. City of Delusion – 4:48
  10. Hoodoo – 3:43
  11. Knights of Cydonia – 6:06

Andere Versionen

  • Auf der japanischen Version ist der Song Glorious enthalten.

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
2006 Black Holes And Revelations 4
1
9 4
1
15 2 6 3
1
6
Singles
2006 Supermassive Black Hole - 4 - - 33 - 51 - 10 34 -
2006 Starlight 70 13 - - 30 - 26 - - 46 -
2006 Knights Of Cydonia - 10 - - - - - - - - -
2007 Invincible - 21 - - - - - - - - -
2007 Map Of The Problematique - 18 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Musikexpress Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Visions
2006 Black Holes And Revelations
3
50
34 3 7 - 7
Singles
2006 Supermassive Black Hole
4
-
- 16 - 15 19
2006 Starlight
22
-
34 20 - - 11
2006 Knights Of Cydonia
38
-
- - - - 6

All-Time-Charts

Singleauskopplungen

Datum nur in UK

Supermassive Black Hole (19. Juni 2006)

CD 7" DVD
  1. "Supermassive Black Hole" – 3:32
  2. "Crying Shame" – 2:35
A "Supermassive Black Hole" – 3:32
B "Crying Shame" – 2:35
  1. "Supermassive Black Hole" (Video) – 3:32
  2. "Supermassive Black Hole" (Audio) – 3:32
  3. "Supermassive Black Hole" (Making-
    Of-Video) – 12:04
  4. "Galerie"

Starlight (4. September 2006)

CD 7" DVD
  1. "Starlight"
  2. "Easily"
A "Starlight" – 3:59
B "Supermassive Black Hole"
(Phone Control Voltage Mix) – 4:19
  1. "Starlight video" – 4:07
  2. "Starlight" – 3:59
  3. "The Making of Starlight"
  4. "Hidden Track" (versteckt) – 0:32
  5. "Galerie"

Knights Of Cydonia (27. November 2006)

CD 7" DVD
  1. "Knights of Cydonia" – 6:06
  2. "Supermassive Black Hole"
    (live at Campo Pequeno, Lissabon) – 3:51
A "Knights of Cydonia" – 6:06
B "Assassin"
(Grand Omega Bosses Edit) – 5:19
  1. "Knights of Cydonia Video"
  2. "The Making of Knights of Cydonia"
  3. "Knights of Cydonia"

Invincible (9. April 2007)

CD 7" DVD
  1. "Invincible" – 5.00
  2. "Knights of Cydonia"
    (Simian Mobile Disco Remix)
A "Invincible"
B "Glorious" – 4:38
  1. "Invincible" – 5:00
  2. "Invincible video"
  3. "Invincible video": live in Milan


Referenzkasten

  • Take a Bow ist eine scharfe Kritik an einem Politiker, der sein Land in den Ruin treibt und könnte eine Anspielung auf George W. Bush sein.
  • in Exo-Politics geht es um eine außerirdischen Invasion.

Trivia

  • Das Artwork zeigt vier Männer, die in einer Marslandschaft an einem Tisch sitzen. Sie könnten für die "Knights of Cydonia" stehen. Cydonia ist die Marsregion, in der am 25. Juli 1976 von der Raumsonde Viking I ein Foto vom sogenannten Marsgesicht gemacht wurde. Dieses Foto war Stoff für viele Verschwörungstheorien um die Region Cydonia. Die vier Männer am Tisch könnten für die vier Reiter der Apokalypse stehen, was auch thematisch zum Lied "Knights of Cydonia" passen würde.

Coverversionen

  • Supermassive Black Hole wurde von Threshold auf der limitierten Version des Albums "Dead Reckoning" gecovert.

Literatur

  • 2006: Muse – Black Holes And Revelatons Tabulatur, Faber Music Limited, ISBN-978-0571527366

Kritiken

Weblinks