Bernard Butler

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

1992 stößt Butler als Gitarrist zu Suede hinzu und betätigt sich dort als Songwriter für die ersten beiden Alben Suede und Dog Man Star. Nach einigen Streitigkeiten verlässt er 1994 die Band, versucht kurz sich mit Julianne Regan zusammen zu tun und bildet schließlich mit David McAlmont das Duo McAlmont And Butler. Sie schreiben einige Songs zusammen und veröffentlichen zwei Singles, trennen sich jedoch bald wieder. Er tritt 1997 kurzzeitig The Verve bei und bringt schließlich zwei Alben, People Move On und Friends And Lovers unter seinem eigenen Namen heraus. Danach gibt es eine erneute kurze Kollaboration als McAlmont And Butler. 2005 tut er sich dann wieder mit Ex-Suede Brett Anderson zusammen, sie gründen die Band The Tears und veröffentlichen ein Album.

Weiterhin betätigt sich Butler als Produzent für eine Vielzahl von Bands, darunter Sparks, Aimee Mann, Manic Street Preachers oder zwei Singles für The Libertines. Er sollte eigentlich auch deren zweites Album produzieren, stieg jedoch nach zu großen Differenzen mit Pete Doherty, aus. Außerdem spielt er als Livemusiker bei vielen Bands mit, u.a. The Cranberries, Paul Weller oder Teenage Fanclub.

Solo-Diskographie

Alben

Singles

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH SV F NOR FIN NZ
1998 People Move On - 11 - - - 25 - 31 - -
Singles
1998 Stay - 12 - - - 46 - - - -
1998 Not Alone - 27 - - - - - - - -
1999 You Must Go On - 44 - - - - - - - -

Als Produzent

Alben

Singles & Tracks

Als Co-Musiker

Als Live-Musiker

Als Songwriter

Remixe

  • 1994 Sparks - (When I Kiss You) I Hear Charlie Parker Playing (Bernard Butler's Fashionable World Of Fashion Mix)

Referenzbands

Videoclips

Weblinks