Benutzer:UU-ji

Aus indiepedia.de
Version vom 26. Februar 2012, 04:52 Uhr von Benutzer2.040 (Diskussion | Beiträge) (neu)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ich habe die Preise lieb.

„Kannst Du mir sagen, wos langgeht?“ (Der Schöne Marco)
„Glaubst Du auch, dass jeden Tag 100.000 Atombomben auf die Erde fallen?“ (André)

Online: High ideals and crazy dreams. Zur Darstellung von Topoi in Subkulturen und Randbereichen der Populären Musik. (On describing topoi in subcultures and non-core divisions of popular music, german only) (PDF, 2004) [1]

Elektronische Instrumente, wie die 303 oder der Moog und auch viele andere sollten mehr noch als zur Zeit eine Bestätigung erfahren, die den Bestätigungen akustischer Instrumente, der Trompete, des Klaviers oder auch Saxophons als Orchesterinstrumente näherkommt und sie dadurch plausibel macht als ernstzunehmende Instrumente und nicht etwa nur Ausführungen irgendeines monophonen oder polyphonen Synthesizers, als Spielerei.

Ich meine, dass Ton und Bild in einem komplett arbiträren Verhältnis zueinander stehen und die Verbindungen zwischen diesen beiden Dimensionen fast spekulativ, jedenfalls hochkonstruiert sind. Diese Unvereinbarkeit von Ton und Bild in der Theorie kann und soll vertieft werden. Die Zusammenstellungen von Ton und Bild in der Zeit als Synchronizitäten sind dementsprechen willkürlich zu nennen, soweit sie nicht anhand von Konventionen gewissermaßen einverständlich apriorisch vereinbart werden. /02/17/2012

angelegt in der de.wiki, demnächst vielleicht hier neu:
Killdozer (Band), Sieg über die Sonne (Oper), Stück (Musik), Zbigniew Karkowski, Kim Cascone, Tod Dockstader, Schillinger-System, Silver Apples, Time Lag Accumulator, David Jackman, Richard Chartier, David Lee Myers, Kasper T. Toeplitz, Kevin Drumm, The Wire’s “100 Records That Set The World On Fire (While No One Was Listening)”, Mark Stewart (Musiker), Subkultur (Musik)
drüberkopiert: Éliane Radigue, Musikalisches Werk.