Basement Jaxx

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basement Jaxx
Basement Jaxx Mitglied Felix Buxton
Basement Jaxx Mitglied Felix Buxton
Herkunft: London, England
Aktiver Zeitraum: seit 1994
Genres: Electronica, House
Labels: Atlantic Jaxx Records, XL Recordings, Astralwerks, Ultra
Homepage: basementjaxx.net
Line-Up:
Simon Ratcliffe, Felix Buxton

Basement Jaxx ist ein britisches Electronica- und House-Musiker-Duo bestehend aus Simon Ratcliffe und Felix Buxton.

Bandgeschichte

Die zwei bereits seit Anfang der 90er als Solokünstler arbeitenden Musiker lernten sich auf einer von Buxton organisierten Bootsparty in London kennen. 1994 gründeten sie gemeinsam das Label Atlantic Jaxx Records und beginnt auch in Kollaboration mit anderen Künstlern, erstes Material unter dem Namen Basement Jaxx zu veröffentlichen. Damit werden sie zu einem Geheimtipp in der House-Szene, bevor sie sich mit einigen Singles später auch in den regulären britischen Singlecharts plazieren.

Daraufhin wird das Duo von mehreren auch größeren Plattenfirmen umworben, entscheidet sich jedoch, bei XL Recordings unter Vertrag zu gehen und dort 1999 mit Remedy seinen ersten Longplayer zu veröffentlichen, der in Großbritannien und einigen anderen Ländern zu einem Charterfolg wird. Zwei Jahre später folgt Rooty, dass mit "Romeo" und "Where's Your Head At?" zwei sowohl in den Charts erfolgreiche als auch von der Kritik hochgelobte Singles enthält. In den Folgejahren erscheinen Kish Kash (2003) und Crazy Itch Radio (2006) mit zum Teil hochkarätigen Gästen, darunter Siouxsie Sioux und Yoko Ono. In der Zwischenzeit wird außerdem eine Singles-Copilation veröffentlicht, die es in England bis an die Spitze der Albumscharts schafft.

2009 erscheint mit Scars die ursprünglich als Doppelalbum geplante LP Scars und einige Monate darauf Zephyr, ein nur per Download erhältliches Album, das die Tracks enthält, die ursprünglich das Gegenstück zum Vorgänger bilden sollten.


Kollaborationen

Diskographie

Alben
Singles/EPs
Soundtracks
  • 2011 Attack the Block
Sonstige
  • 1997 Atlantic Jaxx Recordings: A Compilation
  • 2000 Jaxx Unreleased
  • 2005 The Singles
  • 2006 Atlantic Jaxx Recordings: A Compilation Vol. 2

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH SV NL F NOR FIN DK AUS NZ
1999 Remedy 4 32 56 70 2 42
2001 Rooty 100 5 149 48 59 92 2 38 33 23 15
2003 Kish Kash 5 172 17 29
2005 The Singles 1 41 37 36 17 13
2006 Crazy Itch Radio 16 59 40
2009 Scars 36 84
Singles
1997 Fly Life 19
1999 Red Alert 5 41 70
1999 Rendez Vu 4 61
1999 Jump N' Shout 12
2000 Bingo Bango 13 99
2001 Romeo 6 41 82 74 9 20 9
2001 Jus 1 Kiss 23
2001 Where's Your Head At? 9 63 16 38
2002 Get Me Off 22 43
2003 Lucky Star (feat. Dizzee Rascal) 23
2004 Plug It In 22 43
2004 Good Luck (feat. Lisa Kekaula) 12 43 22
2005 Oh My Gosh 98 8 91 4 36
2005 Do Your Thing 32 33
2005 U Don't Know Me (feat. Lisa Kekaula) 26 12
2006 Hush Boy 27 39
2006 Take Me Back To Your House 42 99 10
2009 Raindrops 21

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Intro Pitchfork Les Inrocks Spex Musikexpress Intro Les Inrocks
1999 Remedy 11 13 16
2001 Rooty 13 45 46 43
2003 Kish Kash 44
Singles
1999 Red Alert 6
1999 Rendez Vu 21 16
2001 Romeo 34
2001 Jus 1 Kiss 23
2001 Where's Your Head At? 41 7
2003 Lucky Star (feat. Dizzee Rascal 21
2004 Good Luck 43
2009 Raindrops 24

All-Time-Charts

Remedy
Rooty
Kish Kash
Romeo

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Weblinks