Barbara Ireland

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbara Ireland
Barbara Ireland
Barbara Ireland
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Geboren: 1964
Aktiver Zeitraum: seit 1980
Genres: Punk, Glam, Jazz
Instrumente: Gesang, Bass, Keyboards
Labels: Sonic Boom Records
Homepage: BarbaraIreland.com
Bands:
Mental Mannequin
Sleeping Movement
The Fags
Red Masque
The Romans

Barbara Ireland ist eine Sängerin und Musikerin aus Seattle, die u.a. bei den frühen Glam-Punks The Fags spielte und auch als Solokünstlerin aktiv ist.

Biographie

Nachdem sie als Kind eine klassische musikalische Ausbildung an Klavier und Harfe genossen hatte, wurde Barbara "Barbie" Ireland als Teenager zum Punk bekehrt und trat mit sechzehn Jahren den von Glam-Gay-Punk-Vorreiter Upchuck Gerra angeführten Mental Mannequin als Keyboarderin bei und wechselte später zu Bass und Gesang. Bei Mental Mannequin spielte auch ihr Bruder Ben Ireland am Schlagzeug mit, und die beiden Geschwister sollten auch in Zukunft noch in verschiedenen Bands zusammen spielen. Etwa zeitgleich mit Mental Mannequin hatten sich auch The Fags formiert, die sich mit Upchuck als Frontmann rasch den Ruf der skandalöstesten und dekadentesten Band der Prä-Grunge-Szene von Seattle erspielten. (Eine weitere kurzlebige Band aus den frühen Achtzigerjahren unter Barbara Irelands Beteiligung waren Sleeping Movement, die sich aus Mitgliedern von The Fags und Mental Mannequin zusammensetzten, aber nie etwas veröffentlichten.) Mit Sleeping Movement-Mitglied Gordon Doucette spielte Ireland auch in Red Masque sowie in The Romans. 1984 gingen die Mitglieder von The Fags, darunter auch die beiden Ireland-Geschwister, nach New York, um berühmt zu werden. Für die Band wurde bis auf einige Nebenrollen im Madonna-Film "Susan... verzweifelt gesucht" zwar nichts daraus, aber Barbara Ireland begann dort mit dem Filmstudium und blieb in den nächsten Jahren als Filmemacherin, Regisseurin und Produzentin aktiv. Auch musikalisch blieb sie nicht untätig und sang vor allem Jazz- und Blues-Klassiker in New Yorker Bars. 1999 kehrte sie nach Seattle zurück und wurde auch dort wieder in der Musikszene aktiv: Mit Pearl Jam-Gitarrist Stone Gossard spielte sie live in dessen Solo-/Coversong-Projekt The Hank Khoir; zusammen mit The Squirrels-Chef Rob Morgan und Fags-Gitarrist Dahny Reed ist sie im The Stooges-Coverprojekt The Spooges aktiv, und 2008 kam es zur Reunion von The Fags, die bis heute mit verschiedenen Gastsängern ebenfalls immer noch live spielen.

Barbara Irelands erstes Soloalbum erschien im Jahr 2010 unter dem Titel "Turning Back Time – Classic Songs to Kiss By", das seinem Namen entsprechend Jazzstandards aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in einer Weise präsentiert, welche die Sängerin selbst "slinky pop & pheromone jazz" nennt. Ihr zweites Album "Red" erschien im Juni 2012 und übertrug Irelands Konzept auf Klassiker aus anderen Retro-Genres wie Blues, Soul und Rhythm and Blues.

Solo-Diskographie

Kollaborationen

Referenzkünstler

Weblinks