Bahamadia – Kollage

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kollage
Bahamadia
Veröffentlicht: 2. April 1996
Label & Vertrieb: Chrysalis Records, EMI
Albumlänge: 50:03 Min.
Produziert von: verschiedene (siehe Tracklist)
Genre: Hip Hop
Formate: CD, LP
Singles: (1994) Total Wreck

(1995) UKNOWHOWWEDO

(1996) I Confess

Chronologie

Kollage

(2000) BB Queen

Zum Album

Mit Hilfe von Guru (Gang Starr) bekam Bahamadia einen Plattenvertrag bei Chrysalis Records. Mit Kollage veröffentlichte sie ein von der Kritik viel beachtetes Debut-Album.

Tracklist

  1. Intro (Produziert von DJ Premier)
  2. Wordplay (Produziert von Guru)
  3. Spontaneity (Produziert von Da Beatminerz)
  4. Rugged Ruff (Produziert von DJ Premier)
  5. Interlude (Produziert von DJ Premier)
  6. I Confess (Produziert von N.O. Joe)
  7. UKNOWHOWWEDO (Produziert von Ski und Redhanded)
  8. Interlude (Produziert von Da Beatminerz)
  9. Total Wreck (Produziert von Guru)
  10. Innovation (Produziert von Da Beatminerz)
  11. Da Jawn (Produziert von The Roots)
  12. Interlude (Produziert von Da Beatminerz)
  13. True Honey Buns (Dat Freak Sh*t) (Produziert von DJ Premier)
  14. 3 the Hard Way (Produziert von DJ Premier)
  15. Biggest Part of Me (Produziert von N.O. Joe)
  16. Bonustrack: Past to Rhythm

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH
1996 Kollage - 126 - - -

Videos

  • I confess (Regie: Craig Henry)
  • Uknowhowwedu (Regie: Brian "Black" Luvar)
  • True honey buns (Regie: Brian Luvar)

Kritiken