Badly Drawn Boy

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Badly Drawn Boy
BadlyDrawnBoy.jpg
Herkunft: Bolton, Lancashire, England
Aktiver Zeitraum: seit 1995
Genres: Indie-Folk, Indiepop
Labels: Twisted Nerve Records
XL Recordings
EMI
Homepage: badlydrawnboy.co.uk
Line-Up:
Damon Gough (Gesang, Gitarre, Klavier)

Hinter dem Pseudonym Badly Drawn Boy verbirgt sich der am 2. Oktober 1970 geborene Damon Gough.

Biographie

Gough beginnt damit Musik aufzunehmen, nachdem er Andy Votel in einem Club in Manchester trifft. Zusammen gründen sie das Label Twisted Nerve und Gough beginnt EPs und Singles zu veröffentlichen. Ab der Single Disillusion beginnt er in den UK-Charts Erfolg zu haben, sein Debütalbum The Hour Of Bewilderbeast schafft es in die Top 20. Seine Bekanntheitsgrad wächst auch durch den Soundtrack zur Nick Hornby-Verfilmung About a Boy, den er auf Wunsch von Hornby verfasst. Zwei weitere Alben folgen 2003 und 2004. Das 2006er-Album "Born in the UK" (ein eindeutiger Bruce Springsteen-Tribut) stößt 2006 zum ersten Mal auf weniger Gegenliebe seitens der Kritiker.
Sein Dezember 2009 erschienendes Album Is There Nothing We Can Do ist abermals ein Soundtrack, diesmal für den Fernsehfilm The Fattest Man In Britain. Nachdem er sich vom Major EMI getrennt hat, arbeitet Damon Gough nun vorerst ohne Label an seinem neuen Album.[1]

Kollaborationen

  • Mit dem Grafik-Designer und DJ Andy Votel betreibt Gough das Label "Twisted Nerve".
  • The Fall-Sänger Mark E. Smith wurde eines Abends von Damon Gough nach Hause gefahren, als er seinen Wagen für ein Taxi vor einem Club hielt. Smith versprach als Gegenleistung, den Song "Tumbleweed" von ihm aufzunehmen.
  • Auf "Psyence Fiction" von UNKLE: "Nursery Rhyme"

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 1999 It Came From The Ground
  • 1999 Once Around The Block
  • 2000 Another Pearl
  • 2000 Disillusion
  • 2000 Once Around The Block
  • 2001 Pissing In The Wind
  • 2002 Silent Sigh
  • 2002 Something To Talk About
  • 2002 You Were Right
  • 2003 Born Again
  • 2003 All Possibilities
  • 2004 Year Of The Rat
  • 2006 Born In The UK (limitierte 7")
  • 2006 Nothing's Going To Change Your Mind (2. Oktober)
  • 2007 Promises (2. Juli)
  • 2008 The Time Of Times

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Independent A CH S F NOR FIN NZ
2000 The Hour Of Bewilderbeast - 13 - 23 - - - - - - -
2002 About A Boy 53 6 180 - - - - - - - -
2002 Have You Fed The Fish? 87 10 135 - - - - - - - -
2004 One Plus One Is One 92 9 - - - - - 160 - - -
2006 Born In The UK - 17 - - - - 46 200 - - -
Singles
2000 Disillusion - 26 - - - - - - - - -
2000 Once Around The Block - 27 - - - - - - - - -
2000 Another Pearl - 41 - - - - - - - - -
2001 Pissing In The Wind - 22 - - - - - - - - -
2002 Silent Sight - 16 - - - - - - - - -
2002 Something To Talk About - 28 - - - - - - - - -
2002 You Were Right - 9 - - - - - - - - -
2003 Born Again - 16 - - - - - - - - -
2003 All Possibilities - 24 - - - - - - - - -
2004 Year Of The Rat - 38 - - - - - - - - -
2006 Nothing's Gonna Change Your Mind - 38 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Les Inrocks Spex Intro Rolling Stone
2000 The Hour Of Bewilderbeast
4
37
12
-
14
2
26 - -
2002 About A Boy
37
31
-
-
-
-
22 - -
2002 Have You Fed The Fish?
-
-
4
18
-
-
- 6 22
2004 One Plus One Is One
-
-
21
36
-
-
- - -
Singles
1998 I Need a Sign
-
-
-
-
-
42
- - -
1999 It Came From The Ground
25
-
-
-
-
36
- - -
2000 Once Around The Block
44
53
-
-
-
-
- - -
2000 Disillusion
58
-
-
-
-
-
- - -
2002 Silent Sigh
-
-
-
17
-
37
33 - -
2002 Something To Talk About
-
21
-
17
-
-
- - -
2002 You Were Right
-
-
-
44
-
-
- - -
2004 Year Of The Rat
-
-
-
33
-
-
- - -

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • Aus "You Were Right": I'm turning Madonna down / I'm calling it my best move / I'll get her tickets to what she needs / I remember doing nothing on the night Sinatra died / And the night Jeff Buckley died / And the night Kurt Cobain died / And the night John Lennon died

Trivia

  • Das Pseudonym stammt von einer Figur aus der Zeichentrickserie "Jamie and his Magic Torch", die Gough 1995 während einer Party in Trafford, Manchester im Fernsehen gesehen hatte.
  • Am 31. Januar 2001 ersteigerte Gough seinen eigenen Hut bei einer Auktion, die 1.500 £ für Kinder im Kosovo einbrachte.
  • 2002 nannte das britische Q Magazine Badly Drawn Boy in ihrer Liste von "50 Bands To See Before You Die" (obschon in der Subkategorie "5 Bands That Could Go Either Way").
  • Badly Drawn Boy sponsert den Buxton Ladies FC.
  • Der Song "A Minor Incident" ist einer von 31 Songs, über die Nick Hornby in seinem Buch schreibt.
  • "The Shining" wurde für den Weihnachtsspot 2001 der Deutschen Bahn verwendet.
  • Der Song Pissing in the wind wude für die Single-Veröffentlichung in Spitting... umbenannt, da der Titel zu anstößig für eine kommerzielle Vermarktung erschien.

Referenzbands

Coverversionen

Badly Drawn Boy covert...

Badly Drawn Boy wird gecovert von...

Remixe

Badly Drawn Boy wird geremixt von...

  • MapsNothing's Going to Change Your Mind

Videoclips

MP3s

Videos

  • Im Videoclip zu "Spitting In The Wind" spielt Denver Clan-Zicke Joan Collins mit.

Weblinks

  1. http://www.visions.de/news/12191/Badly-Drawn-Boy-Radikal-und-abenteuerlustig