Bad Brains

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Punk, Hardcore, Reggae, Crossover, Dub

Line-Up

Aktuell:

Frühere Mitglieder:

Bandgeschichte

Die Afroamerikaner Bad Brains sind nicht nur eine der Pionierbands des Hardcore, sondern sie sorgten durch Einbeziehung von Reggae- und anderen "artfremden" Elementen auch gleichzeitig für eine Diversifizierung des Genres. Insbesondere in ihrem klassischen Lineup, in dem sie auch heute wieder unterwegs ist, wirkte die Band neben Black Flag und den Dead Kennedys stilprägend auf ihre Zeitgenossen und Legionen von Punk-, Hardcore- und Crossoverbands der 80er und 90er Jahre. Angefangen haben die "bösen Gehirne" jedoch - ähnlich wie ihre Peers von den Misfits - als Jazz-Prog-Fusionband, bis ihr erster Sänger Sid McCray sie mit UK- und New York-Punk in Berührung brachte. Aus dem Ramones-Song Bad Brain entstand dann auch der Bandname. Einzig Sänger HR, der wie die anderen Bandmitglieder gläubiger Rastafari ist, fällt immer wieder durch spirituelle (oder mentale) Ausfälle auf. So ging beispielsweise die Umbenennung der Band in Soul Brains (von 2000 bis 2001) auf seine Intervention zurück, da er das Wort "bad" im Zusammenhang mit der Gruppe für unpassend hielt.

Das 1986er Album "I Against I" wird zumeist als zentrales Werk der Band gesehen; der jüngste Albumrelease ist "Build A Nation", das am 26. Juni 2007 auf Megaforce veröffentlicht wurde. Im November 2010 erscheint über ROIR In Search of Black Judas, das erste Soloalbum von Darryl Jennifer, bei welchem der Bassist auf puren Dub setzt und kaum noch Hardcore- oder andere Elemente einfließen lässt.

Kollaborationen

Diskographie

Alben
  • 1982 Bad Brains (MC, ROIR)
  • 1983 Rock For Light (LP, Caroline Records)
  • 1986 I Against I (LP, SST)
  • 1989 Quickness (LP/CD, Caroline Records)
  • 1993 Rise (LP/CD, Epic)
  • 1995 God Of Love (LP/CD, Maverick)
  • 1996 Black Dots (CD, Caroline Records, Re-Release einer Session von 1979)
  • 2002 I & I Survived (CD, DC Records)
  • 2007 Build a Nation (CD, Megaforce)
Singles/EPs
  • 1980 Pay To Cum / Stay Close To Me (7", Bad Brains Records)
  • 1982 I And I Survive / Destroy Babylon (12", Bad Brains Records)
Sonstige
  • 1988 Live (LP, SST)
  • 1988 Spirit Electricity (Live) (LP, SST)
  • 1990 The Youth Are Getting Restless (Live) (LP, SST)
  • 1997 Omega Sessions (CD, Victory, Tracks von 1980)
  • 2006 Live at CBGB's 1982 (DVD)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Independent A CH SV NL F P DK NOR FIN AUS NZ
2007 Build a Nation 100 10

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex
1983 Rock For Light
50
1989 Quickness
16

All-Time-Charts

Bad Brains
Rock for Light
I Against I

Referenzkasten

Die ÄrzteDeutschrockgirl (auf „Die Bestie in Menschengestalt“): Mit Nena gehst du zum Frühstück/ Und bevor es Mittag wird/ Hast du schon Lindenberg gehört/ Und BAP und Brings geben dir den Durchblick /Westernhagen und Grönemeyer /Nur nich' so 'n Scheiß wie Bad Brains und Slayer/ Du brauchst Krautrock den ganzen Tag/ Krautrock ist, was du magst/ Kleines Deutschrockgirl, kleines Deutschrockgirl

Referenzbands

Coverversionen

Die Bad Brains covern...

  • Kick Out The Jams von MC5 (auf "Pump Up The Volume")
  • Day Tripper / She's A Rainbow von den Beatles (1) und den Rolling Stones (2) (live)

Die Bad Brains werden gecovert von...

Never Give In: A Tribute to Bad Brains (1999)

Videoclips

Literatur

Weblinks