Aya

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

J-Rock, Grunge

Biographie

Aya ist eine japanische Musikerin, die 2002 ihr Debüt "A Flower In The Battlefield" - erschienen auf der Japan-Divison von BMG - vorlegte. Auf ihm präsentierte die Künstlerin eine Mischung aus klassischem Grunge und moderneren J-Rock-Elementen. Prominente Unterstützung erhielt sie dabei von diversen größeren Namen aus dem Großraum Seattle, namentlich von den ehemaligen Soundgarden-Mitgliedern Kim Thayil und Matt Cameron, John McBain (Ex-Monster Magnet und Wellwater Conspiracy), Glenn Slater (Walkabouts, WWC) und Krist Novoselic (Ex-Nirvana, Sweet 75 etc.) sowie Adam Kasper (u.a. Pearl Jam, Soundgarden, Foo Fighters) hinter dem Mischpult. Sprachlich wechselt Aya zwischen englischen, japanischen und gemischtsprachigen Texten. 2003 folgte das in ähnlichem Stil gehaltene Minialbum "The Forbidden Song", im Jahr darauf gefolgt von "Baghdad Sky". 2006 erschien Ayas Song Over Night als Titelstück der Anime-Serie "Le Chevalier D'Eon".

Solo-Diskographie

  • 2002 A Flower In The Battlefield (CD, BMG Funhouse)
  • 2003 The Forbidden Song (CD, BMG Funhouse)
  • 2004 Baghdad Sky (CD, BMG Funhouse)

Kollaborationen

Trivia

  • Die Alben von Aya tragen alle sowohl japanische wie auch englische Titel.

Referenzbands