Astrid Vits – Du und viele von Deinen Freunden

Aus indiepedia.de
Version vom 10. Oktober 2009, 19:16 Uhr von Typobot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Doppelte Leerzeile im Quellcode entfernt ( => ))
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Du und viele von Deinen Freunden
34 deutsche Bands und Solo-Künstler im Interview
Astrid Vits
Jahr: 2004
Seitenzahl: 480 Seiten, etwa 200 Abbildungen
Preis: 24,90 €
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN: ISBN 3-89602-621-6


Du und viele von Deinen Freunden. 34 deutsche Bands und Solo-Künstler im Interview ist das erste Buch von Astrid Vits. Es erschien 2004 im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag und wurde 2005 von Du und viele von Deinen Freunden /2. Weitere 30 deutsche Bands und Solo-Künstler im Interview gefolgt.

Du und viele von Deinen Freunden /2
Weitere 30 deutsche Bands und Solo-Künstler im Interview
Astrid Vits
Jahr: 2005
Seitenzahl: 407
Preis: 19,90 €
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
ISBN: ISBN 3-89602-668-2


Titel

Der Buchtitel bezieht sich auf den Titel des ersten Albums von Kettcar namens Du und wieviel von Deinen Freunden, was wiederum ein Zitat aus dem 80er-Jahre-High-School-Film Breakfast Club darstellt.

Für das Buch interviewt Vits 34 deutsche Künstler und Bands (oder Teile davon), die laut Klappentext unter dem Etikett "Sie kommen aus Deutschland und sind erfolgreich" zusammen gefasst werden.

In den Interviews soll es um Business, Liebe und Freundschaften, Ängste, Erfolge und Zusammenbrüche auf dem Weg nach oben gehen.

Den Interviews wird eine kurze Bandbiografie, das Line-Up und die Diskographie vorausgeschickt, zudem gibt es zahlreiche (Presse-)Fotos.

Du und viele von Deinen Freunden – Interviewpartner

Tomte, Kettcar, Mon)tag, Sono, finn., Ocker, Astra Kid, Klee, Angelika Express, Erdmöbel, Spillsbury, Wir sind Helden, Virginia Jetzt!, Die Sterne, Besser, Jan Plewka, Samba, Paula, Tele, Britta, Sportfreunde Stiller, Bernd Begemann, Olli Schulz & der Hund Marie, Nova International, Niels Frevert, Kante, Mia., Jens Friebe, Quarks, Bernadette La Hengst, Knarf Rellöm, Lali Puna, Miles

Nicht-Teilnehmer

Zwei Bands haben bei dem Buch bewusst nicht mitgemacht: Blumfeld und Tocotronic. Grund dafür war es wohl letztendlich, sich nicht unter einem expliziten Begriff deutsch einordnen zu lassen.

Unter anderen Umständen lehnte Tocotronic bereits 1996 während der Popkomm den Musikpreis des TV-Senders Viva, den Comet, in der Kategorie "Jung, deutsch und auf dem Weg nach oben" ab.

Blumfeld veröffentlichten 2004 im Zusammenhang mit der Diskussion um eine Deutsch-Quote im Radio eine Erklärung, in der sie ihre Position zum Thema "Deutschland. Nation. Heimat und Popmusik" erläuterten.

Du und viele von Deinen Freunden /2 – Interviewpartner

Toni Kater, Slut, Max Herre, Joy Denalane, Anajo, Pale, Silbermond, Michel van Dyke, Regy Clasen, Stereo Total, Three Minute Poetry, Crash Tokio, The Notwist, Roman Fischer, Darlo, EL*KE, Tom Liwa, Dirk Darmstaedter, Klez.e, Subterfuge, Wolke, Masha Qrella, Fink, Jeans Team, Bobo In White Wooden Houses