Art Brut

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art Brut
Art Brut live am 14. Juni 2008 in Wien
Art Brut live am 14. Juni 2008 in Wien
Herkunft: London, England
Aktiver Zeitraum: seit 2003
Genres: Punk, Post-Punk, Art-Punk, New Cross
Labels: Fierce Panda, Banana Recordings, Mute, Rough Trade)
Homepage: artbrut.org.uk/
Line-Up:
Eddie Argos (Gesang)
Ian Catskilkin (Gitarre)
Frederica Feedback (E-Bass)
Mikey B (Schlagzeug)
Jasper Future (Gitarre, ab 2005)
Ehemalige Mitglieder:
Chris Chinchilla (Gitarre, bis September 2005)

Art Brut ist eine Londoner Band mit deutscher Beteiligung, die aus dem Dunstkreis der New Cross-Szene entsprungen ist. Sie ist neben Bloc Party die zweite Band, die es aus dem Angular Records-Umkreis den Sprung geschafft hat.

Bandgeschichte

Art Brut wird häufig nur mit dem sehr charismatischen, exzentrischen und polarisierenden Sänger und "Bandleader" Eddie Argos assoziert. 2005 war die Band einer der Lieblinge der Kritiker in UK und Deutschland und schaffte es mit ihrem Album Bang Bang Rock & Roll in fast alle Jahrescharts. Im September 2005 ist Chris Chinchilla aus persönlichen Gründen ausgestiegen. 2007 geht die Band mit Maxïmo Park auf Tour und arbeitet mit Produzent Dan Swift an ihrem zweiten Album. Das erscheint unter dem Name "It's a Bit Complicated" und kann zwar die deutschen Charts erreichen, macht aber sonst nicht einen so großen Eindruck auf Kritiker und Fans wie das Debüt. Danach wird es eher ruhig um die Band und Eddie Argos vertreibt sich die Zeit mit Nebenprojekten. Erst Ende 2008 wird bekannt, dass die Band ein drittes Album plant, das von Frank Black produziert werden soll. Dieses erscheint 2009 unter dem Namen "Art Brut vs. Satan".

2010 hat Sänger Eddie Argos zusammen mit Dyan Valdes (The Blood Arm) unter dem Namen Everybody Was in the French Resistance...Now das Album Fixin' the Charts veröffentlicht. Die 12 Songs darauf sind jeder für sich als Reaktion auf Hitsingles wie Avril Lavignes Girlfriend oder Don't Think Twice, It's All Right von Bob Dylan zu verstehen.[1]

Ein neues Art-Brut-Album soll im Mai 2011 erscheinen. Wie schon das Vorgängeralbum wird auch Brilliant! Tragic! wieder von Frank Black produziert.[2]

Kollaborationen

Diskographie

Alben

Singles/EPs

DVD

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Independent
2007 It's A Bit Complicated 72 - - 32
2009 Art Brut vs. Satan - - - 39
Singles
2004 Formed A Band - 52 - -
2004 Modern Art - 49 - -
2005 Emily Kane - 41 - -
2005 Good Weekend - 56 - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Intro Rolling Stone Visions Pitchfork Les Inrocks Spex Intro Rolling Stone Visions
2005 Bang Bang Rock & Roll
3
18
10
3
5
14
3
27
7 15 17 16
Singles
2005 Formed a Band
17
20
-
20
-
-
38
-
34 - - -
2005 My Little Brother
-
-
-
-
-
-
-
-
- 10 - -
2005 Emily Kane
15
-
-
-
-
-
14
-
25 - - -
2005 Good Weekend
18
-
-
46
-
-
15
-
27 - - -
2007 Direct Hit
-
-
-
-
-
-
-
-
- 32 - -

All-Time-Charts

Bang Bang Rock & Roll
Formed a Band

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • Um mit allgemeiner Verwirrung aufzuräumen: Die Band spricht sich Art Brut aus – wie man es im deutschen nach der Schrift sprechen würde (also weder Art Brü, noch Art Brüt oder gar Art Brat). Nachzuhören auf dem Song "Top Of The Pops" in dem Eddie Argos desöfteren den eigenen Bandnamen singt.

Referenzkasten

Allgemein & b-Seiten

  • Bandname Art Brut: eine von Jean Debuffet so benannte Kunstrichtung einer Außenseiter-Kunst, die explizit von Personen außerhalb des "Kunstkreises" gemacht wird, z.B. psychisch Kranken, Gefängnisinsassen etc.
  • These Animal Menswe@r: B-Seite auf der Modern Art MCD, außerdem B-Seite der Emily Kane 7inch als Coverversion von den Rock'n'Roll Idiots; Menswear ist eine zweitklassige Brit-Pop-Band, die Mitte der Neunziger im Zuge des Booms hochgespült wurde, These Animal Men sind eine Band der kurzlebigen New Wave Of New Wave, ebenfalls frühe Mitte der 90er.

Bang Bang Rock & Roll

  • "Formed A Band":
    • We're gonna be the band that writes the song that makes Israel and Palestine get along: der Konflikt zwischen Israel und Palästina dauert seit über 30 Jahren an und scheint auch nicht in absehbarer Zeit aufzuhören. [1]
    • We're gonna write a song as universal as Happy Birthday: "Happy Birthday", 1893 von Mildred J. und Patty Smith Hill geschrieben, ist das vielleicht universell bekannteste und weitverbreitetste Lied aller Zeiten. [2]
    • And we're going to play it eight weeks in a row on Top of the Pops = berühmte britische Fernsehsendung, in der alle Bands mit Chart-Platzierungen auftreten dürfen. [3]
  • "My Little Brother":
    • He no longer listens to A-sides / He made me a tape of bootlegs and B-sides: ein wahrer Musikfan (á la High Fidelity) gibt sich nicht mit den "gewöhnlichen" Songs einer Band zufrieden, sondern durchforstet Plattenläden und das Internet nach B-Seiten und Bootlegs.
    • Stay of the crack!: eine Anspielung auf die in der britischen Whitechapel-Szene weit verbreitete Droge Crack [4], die insbesondere durch die lange Leidensgeschichte von Pete Doherty "hoffähig" gemacht wurde.
  • "Modern Art":
    • So I’m in the Tate and I’m looking at a Hockney: Die Tate Gallery [5] ist ein Londoner Museum, David Hockney [6] ein britischer Pop-Art-Künstler
    • So I'm in the Pompidou / That's in Paris / ... / I see a piece by Matisse: Das Centre Pompidou [7] ist ein Pariser Museum und Henri Matisse [8] ein französischer Maler
  • "Bang Bang Rock & Roll":
    • Der Titel ist ein Zitat aus dem Song The Cappuccino Bar vom großen Vorbild der Band Jonathan Richman.
    • I can’t stand the sound of the Velvet Underground (White Light, White Heat) / I can’t stand that sound, the second time around (White Light, White Heat): bezieht sich zum einen auf Velvet Underground und ihr Album "White Light/White Heat", zum anderen auf deren Epigonen, die seit 2001 die Musikszene beherrschen (z.B. The Strokes)
    • No more songs about sex and drugs and rock & roll / It's boring = "Sex And Drugs And Rock And Roll" ist ein Song von Ian Dury & The Blockheads und gilt als traditionelles Motto für diese Art der Musik und den dazugehörigen Lifestyle.
  • "Moving To L.A.":
    • Hang around with Axl Rose / Buy myself some brand new clothes: Axl Rose ist der Sänger von Guns N' Roses
    • I'm drinking Hennessy with Morrissey: Hennessey ist ein französischer Cognac [9], Morrissey ist natürlich Stephen Morrissey, britische Indielegende und als Sänger der Smiths berühmt geworden. Nachdem er Ende der 90er am Ende seiner Karriere stand, zog er nach L.A. (und feierte 2004 sein Comeback).
  • "Bad Weekend":
    • Haven't read the NME in so long / Don't know what genre we belong: Der NME ist die wichtigste Musikzeitschrift Englands und berüchtigt dafür, monatlich neue Schubladen zu erfinden.
    • It's tough at the top / The fashionista / Text in topshop: Fashionista [10] bezeichnet die Szene, die um eine bestimmte Mode entsteht und den dazugehörigen "dazu zu gehören", Topshop [11] ist ein englische Bekleidungsgeschäftkette.
    • Sometimes it's hard to stop / When your heart is set on Top of the Pops: erneuter Bezug auf die Fernsehsendung.
  • "18.000 Lira":
    • The Red Brigade made us give our bomb back: die Roten Brigaden [12] waren eine linksextreme Gruppierung in Italien, die mit dem bewaffneten Kampf eine marxistische Gesellschaftsordnung einführen wollte. Auch The Clash bezogen sich bereits auf die Rote Brigade.
  • "Rusted Guns of Milan", "Stand Down", "18.000 Lira":
    • Beziehen sich alle auf einen kläglich gescheiterten Banküberfall der dilettantischen Terroristengruppe Enrico-Gatti-Gang, bei dem die alten Gewehre nicht losgingen und ganze 18.000 Lira erbeutet wurden. Eddie Argos erzählt zumindest in Interviews, dass er darüber irgendwo etwas gelesen, im Netz findet man zu dieser Geschichte keine Infos.

It's A Bit Complicated

  • St.Pauli:
  • Post Soothing Out:
    • zitiert "River Deep, Mountain High" von Ike & Tina Turner, produziert von Phil Spector
    • zitiert weiterhin mit "What becomes of the broken hearted" von Jimmy Ruffin einen weiteren Soul-Klassiker
    • der Titel entstand im übrigen laut Eddie Argos als er (betrunken) eine SMS mit dem Inhalt "don't worry. I'll sort something out" schreiben wollte, das T9-Erkennungsprogramm daraus aber "don't worry. I'll post soothing out" machte

Referenzbands

Coverversionen

Art Brut covern...

Art Brut werden gecovert von...

Videoclips

MP3s

Weblinks

  1. http://pitchfork.com/news/37059-art-bruts-eddie-argos-announces-side-project-debut-album-details/
  2. http://www.visions.de/news/14013/Art-Brut-Neues-Album-im-Mai