Ampop

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ampop stammen aus Reykjavík.

Genre

Indie Pop, Indietronics

Line-Up

Bandgeschichte

Ampop wurde in Islands Hauptstadt gegründet. Der erste Song, den Biggi und Kjartan zusammen schrieben, klang ihrer Auffassung nach nach einer Mischung aus Ambient und Triphop, sodass sie das Lied "Ampop" nannten. Als sie einen Song auf einem Sampler veröffentlichen sollten, übernahmen sie kurzerhand den Namen des Songs. Einige Zeit später holten die beiden den aus Isafjordur stammenden Jon Geir am Schlagzeug dazu, sodass die Band fortan auch live spielen konnte.
Ampop veröffentlichten zwei sehr elektronische Alben in Island, die trotz der exzellenten Resonanz für insbesondere das zweite Album auf der Insel aufgrund des fehlenden Vertriebes außerhalb kaum Resonanz fanden. John Peel spielte Ampops Lieder einige Male, und darin erschöpfte sich zunächst der internationale Erfolg. Mit ihrem dritten Album entwickelten sich Ampop weg von der Elektronik. Die Single "My Delusions" wurde in Großbritannien veröffentlicht und schließlich war dort auch das dazugehörige dritte Album erhältlich. Die Radio-1-Moderatorin Zane Lowe spielte "My Delusions" einige Male im Radio und lud Ampop schließlich zum SXSW Music Festival nach Austin, Texas, ein, wo Ampop als einzige Band ohne Label in den USA spielten.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Referenzbands

The White Birch, Efterklang, Sigur Rós, seit dem dritten Album: Coldplay, frühe Radiohead

MP3s

Weblinks