Als die Ärzte baten ein Lied nicht zu singen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 12. Oktober 1987 baten Die Ärzte ihre Fans eingehend, das Lied Geschwisterliebe nicht zu singen und spielten das Lied nur mit dem hochheiligen Versprechen, dass die Fans dieses Lied eben nicht singen.

Das Lied

Das Lied Geschwisterliebe handelt von zwei Tabus, die nicht gebrochen werden dürfen: Inzest und Pädophilie. Farin Urlaub singt in diesem Lied davon, wie er mit seiner 14-jährigen Schwester den Geschlechtsakt vollzieht. Die einzelnen Strophen enden je mit dem Wort Flachlegen, der Refrain, der erst am Schluss gesungen wird lautet: Das befriedigt meine Triebe, Geschwisterliebe, Geschwisterliebe. Das Lied erschien 1986 zuerst auf einer Flexidisc der Zeitschrift Musikexpress und im gleichen Jahr auf dem Album "Die Ärzte". Am 18. Dezember 1986 beantragte das Jugendamt Essen bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften die Indizierung des Albums, eben wegen dem Lied Geschwisterliebe, da dieses geneigt sei in sexueller Hinsicht das Scham- und Sittlichkeitsgefühl gröblich zu verletzten [1] und dabei Inzest (Zitat) "verherrlicht, verharmlost und propagiert und durch die eingängige Melodie nachdrücklich und einprägsam unterstrichen [wird]". Am 27. Januar 1987 wurde dem Antrag stattgegeben und das Album indiziert.

Der Liveauftritt

Grundsätzlich wäre es kaum ein Skandal, wenn eine Band ein indiziertes Lied live spielen (aber nicht singen) würde. Anders sieht es aus, wenn der Auftritt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen wird, im Falle von Die Ärzte war besagter Auftritt in der Sendung Live aus dem Alabama des BR zu sehen und wurde auch im Ersten ausgestrahlt. Wie der Name der Sendung verspricht, wurde der Auftritt live im Fernsehen übertragen, so dass der Skandal die TV-Nation ungeschnitten erreichte. Und als ob das nicht genug wäre, machten die Ärzte bei der Aufforderung, dass die Fans Geschwisterliebe nicht singen sollen, auch noch Witze über Uwe Barschel, der am Tag davor unter mysteriösen Umständen gestorben war. Für zweiteres musste sich ein junger Günther Jauch, damals Moderator dieser Sendung, öffentlich im Fernsehen entschuldigen.

Wie dem auch sei, das Lied Geschwisterliebe wurde am 12. Oktober 1987 folgendermaßen angekündigt: Bevor die Ärzte Geschwisterliebe spielten (aber nicht sangen), zeigten sie sich reumütig gegenüber der Bundesprüfstelle der jugendgefährdenden Schriften und bekundeten, dass sie verstanden haben, warum es nicht gut ist, solche Dinge zu singen. Bela bat dann die Fans: „Wenn ihr dieses Lied singt, macht ihr euch strafbar, und das wollen wir nicht, nein. Ihr habt eure Jugend noch vor euch, ihr seid so jung. Macht eine Bankkaufmannslehre oder werdet drogenabhängig, aber singt nicht dieses Lied." Farin warf ein: "Denkt an Uwe Barschel, er hat es auch versucht, er ist nicht durchgekommen damit – sie haben ihn erschossen" und Bela komplettierte: "Mit eurem heiligen Versprechen, dass ihr das Lied nicht singt, spielen wir es jetzt."

Es kam wie es kommen musste, die Fans hielten ihr heiliges Versprechen nicht, sondern sangen lauthals das Lied mit, und so kam es, dass ein indiziertes Werk, das Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren weder verkauft noch anderweitig zugänglich gemacht werden darf, zur besten Sendezeit über das öffentlich-rechtliche Fernsehen den Kindern und Jugendlichen der ganzen TV-Nation zugänglich gemacht wurde.

Weblinks

  • Youtube Video vom Skandalauftritt im Alabama Teil 1, Teil 2 (Die Aufforderung das Lied nicht zu singen beginnt beim zweiten Video, bei 3:40)