Aissa Saved

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Aissa Saved – beziehungsweise nach jüngster Definition HaissA SafT – war eine experimentelle Band aus Flensburg, die sich in den 1980er Jahren um die späteren Flugschädel-Musiker Udo Beu und Ole Wagner formierte.

Genre

Industrial, Experimental

Line-Up

Bandgeschichte

Bevor sie das Konzept von wüstem Gesample, Industrial-Gitarrenbrett und HipHop-Beats mit Flugschädel elaborieren sollten, beackerten Udo Beu und Ole Wagner in den Achtzigerjahren zunächst die Flensburger Undergroundszene mit ihrem Proberaumprojekt Aissa Saved. Die experimentelle Natur des Duos äußerte sich auch in der Aufnahmetechnik, wobei ein Drumcomputer und drei Kassettenrekorder die Grundlage bildeten und dann mit selbst eingespielten Dilettanto-Instrumenten und Tonschlaufen als Proto-Sampler abgerundet wurden. Dokumentiert wurde das Gros der Aissa Saved-Aufnahmen auf den selbstproduzierten Kassetten "Hühn" und "Haissa! Saft!", deren Verpackung aus Dachpappe und Hühnerkäfigdraht bestand, sowie einigen Samplerbeiträgen. Um 1990 herum trat dann mit den ersten richtigen Samplern eine fundamentale Neuerung des Bandkonzepts ein, und so holten Beu und Wagner den Video-Künstler Jörg Schmidt dazu und führten das Konzept mit Flugschädel in neue Sphären fort.

Generell fiel der Aissa Saved-Sound noch mehr unter klassischen Industrial der Marke Swans und Current 93 als später die auch durch Metal- und HipHop-Elemente charakterisierten Flugschädel-Platten.

Diskographie

Alben
  • 1989 Hühn (MC, Eigenvertrieb)
  • 1990 Haissa! Saft! (MC, Eigenvertrieb)

Kompilationsbeiträge

  • Richie's Speech, Prana, Fall und In the Sea auf "Three Times Four" (Split-MC mit Garden of Pleasure und Grey Wolves; Black Death)
  • 1992 Scientific Voluntary auf "Tonkunst 002" (LP, Tonkunst)

Referenzkasten

  • "Aissa Saved" ist ein Roman des irischen Schriftstellers Joyce Cary, in dem es um die Erfahrungen eines britischen Kolonialoffiziers im Nigeria der 1920er Jahre geht. Der aktuelle Name HaissA SafT ist laut Udo Beu als zutreffenderes Wortspiel mit der Romanvorlage zu verstehen.

Referenzbands

Videoclips

Weblinks