Air Traffic

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Brit-Pop, Indie-Pop

Line-Up

Bandgeschichte

Die 2005 gegründete Band Air Traffic veröffentlichte im Juni 2006 ihre Debütsingle auf dem Indie-Label Fandango und wurde im darauffolgenden Monat von EMI mit einem Major-Vertrag ausgestattet. Die B-Seite der Debütsingle "Abuse Me", "Charlotte", wurde im März als eigene Single wiederveröffentlicht und bescherte Air Traffic ihren ersten Top-40-Hit. Das schaffte auch die nächste Single "Shooting Star" und im Juli folgte das Debütalbum "Fractured Life", das auf Platz 42 der UK-Charts kam.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
2007 Fractured Life - 42 - - - - - - - - -
Singles
2007 Charlotte - 33 - - - - - - - - -
2007 Shooting Star - 30 - - - - - - - - -
2007 No More Running Away - 45 - - - - - - - - -

Trivia

  • Der Bandname kam zustande, als die Band in einem verlassenen Flughafen-Hangar probten. Die Signale des Luftverkehrs sorgten für Störungen an ihrem Verstärker, so dass der Name "Air Traffic" für die Band gewählt wurde.

Referenzbands

Videoclips

Weblinks