Adam Green – Jacket Full of Danger

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jacket Full of Danger
Adam Green
Veröffentlicht: 24. April 2006
Label & Vertrieb: Rough Trade
Albumlänge: 30 Min.
Produziert von: Dan Myers
Genre: Anti-Folk, Bluesrock, Indie-Pop
Formate: CD, LP
Singles: Nat King Cole
Chronologie

2005 Gemstones

Jacket Full of Danger

2008 Sixes & Sevens


Zum Album

Auf diesem Album, herrschen ähnlich wie bei Friends of Mine überwiegend Streicher in der Instrumentaliesierung vor. Greens weicht hier von dem Baritongesang der vorherigen Alben ab und probiert sich an einer tieferen, basslastigen Stimmlage. Ebenfalls sind die Melodien stärker an Blues und Rockmusik angelehnt.


Tracklisting

  1. Pay the Toll – 2:15
  2. Hollywood Bowl – 1:33
  3. Vultures – 2:02
  4. Novotel – 1:39
  5. Party Line – 2:17
  6. Hey Dude – 1:39
  7. Nat King Cole – 2:32
  8. C Birds – 2:04
  9. Animal Dreams – 1:48
  10. Cast a Shadow – 1:57
  11. Drugs – 2:03
  12. Jolly Good – 2:01
  13. Watching Old Movies – 2:00
  14. White Women – 2:59
  15. Hairy Women – 1:33

Singles

  1. Nat King Cole (2006)