Abwärts

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abwärts ist eine der langlebigsten deutschen Punkbands aus Hamburg. Sie wurde Ende 1979 vom einzigen ständigen Mitglied Frank Z. gegründet. Verbindungen bestanden, oder bestehen zu Bands, wie den Einstürzende Neubauten, Slime oder Die Ärzte.

Line-Up

aktuell
ehemalige Mitglieder

Bass:

Gitarre, Bass:

Schlagzeug:

weiter:

Gründungsmitglieder

Bandgeschichte

Der erste Auftritt der Band erfolgte im Dezember 1979 auf dem Festival "Geräusche für die 80er" in der Hamburger Markthalle. Kurz darauf erschien die erste Veröffentlichung, die EP "Computerstaat". Das erste Album "Amok Koma" folgte im Jahr 1981, und vor der Veröffentlichung stieß Mark Chung zur Band, während Sängerin Margita Haberland nach der Veröffentlichung die Band verließ. Die Band bekam positive Resonanzen auf ihre Veröffentlichungen und Auftritte, und so erschien das zweite Album Der Westen ist einsam bereits auf dem Label Phonogram.

Live spielten Abwärts zu der Zeit mit Bands, wie The Cure oder Die Toten Hosen, bis die beiden Mitglieder FM Einheit und Marc Chung 1982 die Band verließen, um bei den Einstürzenden Neubauten vollwertige Mitglieder zu werden, mit denen sie dann längere Zeit spielten. Bis 1987 legte die Band eine Pause ein.

Diskografie

Alben
Singles
  • 1981 Roboter in der Nacht/Für Mutti,
  • 1982 Beirut Holiday Inn
  • 1984 Olympia
  • 1987 Alkohol
  • 1989 Die Zeit
  • 1990 Sonderzug zur Endstation
  • 1991 Vorsicht!
  • 1994 Die Reise
  • 2004 Terror-Beat
  • 2006 Millionenkiller / Trieb (mp3)
EPs
  • 1980 Computerstaat
  • 1988 Mehr Alkohol
  • 1995 Abwärts /Rausch/Bronx Boys (Split-EP)
  • 2009 Sei auch dabei (Cargo Records)
Sonstiges
  • 1980 Abwärts Live - das Rip Off Tape (Live & Gold), MC-Fantape mit Liveaufnahmen
  • 2006 Breaking News - 40 Hits von Anfang bis heute (Best-of; Weird System)
  • 2009 Sei auch dabei - live 2009 (Download-Album)
Videos/DVDs
  • 2004 Terror-Beat (VHS)
  • 2008 Glam Slam! (DVD)

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Sounds Spex Sounds
1980 Amok Koma 8
Singles
1980 Computerstaat 6
1988 Alkohol 14

All-Time-Charts

Weblinks