A Hundred Times Beloved

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

irgendwo im melancholischen Shoegazer-, Electronica-, Postrockbereich

Line-Up

Bandgeschichte

A Hundred Times Beloved wurde im Oktober 2003 in Schliersee (Oberbayern) als Soloprojekt gegründet. Der damals 19jährige Felix Neumann war vorher als Bassist in den Formationen Humid und Steep in Erscheinung getreten. Das Soloprojekt entstand aus dem Wunsch, die eigenen musikalischen Ideen voll ausleben zu können. Das erste Ergebnis war die direkt im Spätherbst 2003 eingespielte Debut-EP Sad Stories in Lo-Fi mit ihrem ungefilterten Homerecording-Sound, welche zum Prototyp eines typischen A Hundred Times Beloved-Sounds werden sollte. Dieser fand bereits im Februar 2004 mit dem komplett instrumentalen Album Zero seine Fortsetzung. "Wirkte a100tbl's Homerecording-Debüt Sad Stories In LoFi noch wie die Skizze eines fantastischen Bildes, kommt mit Zero nun die fertige, filigrane und gleichzeitig fast monumentale Ausarbeitung derselben künstlerischen Idee" schrieb damals Christian Klenke für nillson.de über die Platte. Eine Live-Aufführung des komplexen Albums mit Band war geplant, kam dann jedoch nicht zustande, was eine längere Pause für A Hundred Times Beloved bedeuten sollte. Nach seinem Umzug nach Regensburg, wo auch die befreundete Band Spruce ihren Sitz hat, fing Felix Neumann wieder an, Songs zu schreiben. Im Sommer 2005 wurde Robin Kuchar, welcher gerade dabei war, das deutsche Shoegazer-Label Alison Records zu reaktivieren, auf A Hundred Times Beloved aufmerksam. Im März 2006 erschien die EP A Hundred Times Beloved auf Alison Records. Die Songs verbinden den Stil der gesungenen Stücke der ersten EP mit der ausgefeilteren Produktion von Zero. Insgesamt klingt die EP zugänglicher, man könnte auch sagen "poppiger", als das sehr düstere Zero-Album. A Hundred Times Beloved war im April 2006 solo als Support von Wolke zu sehen. Im März 2007 erfolgte die Veröffentlichung des zweiten Albums Antarctic Sunrise, welches die Songorientierung der EP fortführt und noch größtenteils von Felix Neumann allein eingespielt wurde. Mit Christian "Pacult" Winklhofer, der auch bei Spruce Bandmitglied ist, bekam A Hundred Times Beloved darüber hinaus 2006 personelle Verstärkung. Durch den Einstieg des Drummers Erich Mayer Anfang 2007 ist aus A Hundred Times Beloved nun endgültig eine Band geworden. Die neue Bandbesetzung wirkt sich auf die deutlich Gitarre/Baß/Schlagzeug-lastigere Liveumsetzung aus; auch wird nun gemeinsam an neuen Stücken gearbeitet.

Diskographie

Alben

  • Zero (2004, Eigenvertrieb)
  • Antarctic Sunrise (2007, Alison Records /Cargo/Tonevendor)

Singles/EPs

  • Sad Stories In Lo-Fi EP (2003, Eigenvertrieb)
  • A Hundred Times Beloved EP (2006, Alison Records /Cargo/Tonevendor)
  • Ella 7" (2007, Alison Records /Cargo/Tonevendor)

Kompilationsbeiträge

  • "Burned Pictures And Lost Memories" (2004, auf dem Logintro-Sampler Out Of Landverschickung)

Kollaborationen

Referenzbands

A Hundred Times Beloved wurde beeinflusst von:

Videos

  • Today We Make Peace With All Our Desires 2004
  • Ella (von Iris Bökenheide) 2007

Weblinks