22-20s

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
22-20s
22-20s live am 31. März 2005 in New York
22-20s live am 31. März 2005 in New York
Herkunft: Lincolnshire, England, UK
Aktiver Zeitraum: 2002 - 2006
Genres: Indierock, Garage-Punk, Blues
Labels: Astralwerk
Heavenly Records
Line-Up:
Martin Trimble (Gesang, Gitarre)
Glen Bartup (Bass)
Charlie Coombes (Keyboard)
James Irving (Schlagzeug)

Bandgeschichte

Martin Trimble und Glen Bartup spielen schon seit einigen Jahren zusammen, doch erst 2002 gründen sie 22-20s, benannt nach dem Skip James-Song 22-20 Blues. Hinzu kommen noch der Keyboarder Charlie Coombes und Schlagzeuger James Irving. Nach vielen Auftritten unterschreiben sie bei Heavenly Records und bald erscheint die erste Single, 2003 dann die EP "05-03". Neben einer UK-Tour haben sie auch viele Auftritte in den USA, wo sie u.a. als Support für Jet und die Kings Of Leon spielen. 2004 erscheint ihr selbstbetiteltes Debütalbum, danach folgt ein Konzertmarathon, bei dem sie insgesamt anderthalb Jahre ununterbrochen touren. Anfang 2006 gibt Martin Trimble die Auflösung der Band bekannt, als Grund nennt er das nervenaufreibende Touren und der damit verbundene Streß, der es der Band unmöglich macht, weiter an ihrer Musik zu arbeiten.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US F
2004 22-20s - 40 - 173
Singles
2004 Shoot Your Gun - 30 - -
2004 22 Days - 34 - -
2005 Such A Fool - 29 - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
2003 05-03 EP
38
2004 22-20s
50
Singles
2003 Such A Fool
30

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Weblinks