18th Dye

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indierock

Line-Up

Bandgeschichte

  • 1990 in Berlin gegründet
  • durch Toursupport von Yo La Tengo wird Matador Records 1994 auf die Band aufmerksam und nimmt sie unter Vertrag
  • 1994 werden 18th Dye zu John Peel eingeladen, spielen insgesamt drei Peel-Sessions (24.07.1994, 26.03.1995, 28.02.1999)
  • 1995 nehmen sie ihr zweites Album "Tribute to a Bus" bei Steve Albini auf
  • 1996 löst sich die Band auf, spielt im Februar 1999 noch drei Abschiedskonzerte in London, Berlin und Kopenhagen
  • 2005 Reunion mit Festivalauftritten in Schweden und Dänemark, drei Konzerten in Deutschland

Diskographie

Alben
  • 1992 Album Done (Cloudland, Matador 1994)
  • 1993 EP Crayon (Cloudland, Matador 1994)
  • 1995 Album Tribute to a Bus (Community, Matador)
  • 1998 Kompilation Left (Extreme Sports Armchair Enthusiast Records, B-Seiten und Raritäten)
  • 2008 Amorine Queen (Crunchy Frog/Cargo)

Singles

  • 1994 Whole Wide World / Fragile Stars (Ché)
  • 1994 Dive (Ché)
  • 1995 Play w/ you (Matador)
  • 1995 f*4 (Flower Shop Recordings)

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • Sebastian Büttrich und Piet Bendtsen gründeten nach der Auflösung die Gruppe Kikkert, Heike Rädeker spielte bei Evonike und Wuhling.

Coverversionen

18th Dye covern...

Weblinks