120 Minutes

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

120 Minutes ist eine Sendung des US-amerikanischen Fernsehsenders MTV, die dort von 1986 bis 2003, sowie erneut seit 2011 ausgestrahlt wird. 120 Minutes war die erste Sendung auf MTV, in der Videoclips von Independent-Künstlern gezeigt wurden. Die Show lief zunächst sowohl im amerikanischen MTV wie auch bei MTV Europe und dauerte dem Namen entsprechend 120 Minuten (inklusive Werbung). Hier geht es um die europäische Version der Sendung, die seit 1990 aus London gesendet wird.

Moderator der Sendung ist zunächst Paul King, der dann aber durch Miles Hunt von The Wonderstuff ersetzt wird. Später übernimmt Toby Amies, der mit seinem speziellen Moderationsstil und wirrer Frisur die Spätphase der Sendung prägt. Zwischendurch übernehmen auch Musiker eine Gastmoderation.

Mitte der Neunziger wird die Massentauglichkeit ehemaliger Underground-Bands immer offensichtlicher und die Bands immer erfolgreicher, so dass [[1995] aus der ehemaligen Sparten-Sendung 120 Minutes das Format Alternative Nation wird.

2003 erweckt der britische Musiksender MTV2 Europe das Format zu neuem Leben. Mittlerweile läuft die Sendung täglich von 1:00 Uhr bis 3:00 Uhr morgens britischer Zeit. Jeweils einmal pro Woche gibt es die Sonderformate 120 Electronic Minutes (Mittwochs), 120 Pioneers (Freitags) und 120 Metal Minutes (Samstags).

Trivia